1.500 Menschen wollten ein Eis von Kanzler Kern

Oberösterreich-Tag von Bundeskanzler Christian Kern. Und in Steyr kamen 1.5000 um ihn zu sehen, oder aber das eigenes kreierte Kern-Eis zu kosten.
Es war kein Durchkommen! Am Donnerstag war Christian Kern (SPÖ) in Steyr auf Besuch und dabei das eigenes erfundene Kern-Eis (Granatapfel mit Pinienkernen) zu verköstigen. Und auch an die SPÖ-Wähler zu verteilen.

Ein Stunde benötigte der Kanzler, um überhaupt durch die nicht umsonst so genannte Enge Gasse zum Eissalon "Buburuza" zu kommen. Zahllose Hände musste er schütteln, Autogramme geben und für Selfies bereitstehen.

Nach der Eisverköstigung ging es für Kern und sein Team weiter in den Bezirk Gmunden nach Ebensee, wo mit 120 Mitarbeitern der Saline ein Grillfest gefeiert wurde.

CommentCreated with Sketch.15 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Danach stand ein Besuch des KZ-Friedhofes in Ebensee am Programm, ehe es weiter in die Papierfabrik Steyrermühl ging.

Am Abend dann fand in Bad Ischl ein so genanntes #kernunterwegs-Fest im Kurpark statt.



(gs)

Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteyrNewsOberösterreichInnenpolitikEssen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren