Schülerin (13) erfindet palmölfreie Schokocreme

Naschen ohne schlechtes Gewissen: Schokocreme-Erfindern Valentina mit Konditor Gregor Regner und ihrem Bruder Konstantin
Naschen ohne schlechtes Gewissen: Schokocreme-Erfindern Valentina mit Konditor Gregor Regner und ihrem Bruder KonstantinBild: Foto Fischer
Eine Schokoladencreme, die auch ohne Palmöl schmeckt: Schülerin Valentina hat jetzt eine süße Innovation auf den Markt gebracht.
Kürzlich ließ Greenpeace Lebensmittel, die Palmöl enthalten, untersuchen. Die Ergebnisse sind alarmierend. Das brachte Schülerin Valentina Rehklau zum Nachdenken. Die 13-jährige Grazerin setzt auf Nachhaltigkeit und hat darum eine Schokocreme, die ohne das umstrittene Pflanzenöl auskommt, entwickelt.

Süße Stoffe ersetzten Schadstoffe

Für die Gewinnung des Palmöls, das sich in vielen Schokoladenprodukten und Lebensmitteln befindet, werden laut Greenpeace Wälder gerodet und ein funktionierendes ökologisches System zerstört. Auch deuten die Testergebnisse auf eine alarmierend hohe Schadstoffkonzentration hin.

Das wollte Valentina nicht länger mittragen. Vor etwa einem Jahr wurde deshalb die klassische Schokocreme vom Frühstückstisch verbannt. Um aber nicht komplett auf die süße Leckerei zu verzichten, hat die 13-Jährige gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder "Valentinas Schokocreme" erfunden.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Konditor-Weltmeister ist mit an Board

Für die Produktion der umweltfreundlichen süßen Versuchung konnte die Familie Konditor-Weltmeister Gregor Regner mit ins Boot holen. Der Profi stellt die Schokocreme aus Schokolade, Zucker, Kondensmilch, Butter und Backpulver her – streng nach Valentinas Rezept. Mittlerweile gibt es die Creme, in den Sorten Vollmilch und Espresso, in Regners Konditorei und ausgewählten Geschäften zu kaufen. Mahlzeit! (adu)

Nav-AccountCreated with Sketch. adu TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSteiermarkLebensmittelSchokolade

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema