Rätsel um erschossene Frau (53) in Lustenau

Die Hintergründe zum Todesfall in Lustenau sind noch völlig unklar. (Symbol)
Die Hintergründe zum Todesfall in Lustenau sind noch völlig unklar. (Symbol)Bild: Kein Anbieter/imago stock & people
Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Frau aus Lustenau am Mittwochabend durch eine Schusswaffe getötet. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.
Laut Polizeiangaben hat sich der Todesfall bereits am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr ereignet. In einer Aussendung erklären die Ermittler, dass die Informationen zum Hergang der Tag und die Umstände, die letztlich zum Tod der Vorarlbergerin führten, noch rätselhaft seien.

Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet. Davon erhoffe man sich nähere Informationen.

Klar ist, dass die 53-Jährige in ihrem Wohnhaus in Lustenau beim Hantieren mit einer Faustfeuerwaffe die tödlichen Verletzungen erlitt. Sie war sofort tot. Wo die Frau getroffen wurde oder ob mehrere Schüsse gefallen sind, wollte die Polizei vorerst nicht bekannt geben.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Ehemann wird verhört

Zum Zeitpunkt des Vorfalls befand sich jedenfalls auch der 59-jährige Ehemann des Opfers im Haus. Er war es, der die Einsatzkräfte alarmierte. Ihm gehört auch die Schusswaffe, durch die seine Frau getötet wurde. Er wird einvernommen.

Nähere Hintergründe zu dem tragischen Vorfall in der Gemeinde im Westen Vorarlberges wird es Einschätzungen der Ermittler zufolge wohl erst frühestens am Montag geben. "Weitere Erkenntnisse sind frühestens am Montagnachmittag zu erwarten", so die Polizei in einer Aussendung am Donnerstagabend.

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
LustenauNewsVorarlbergTodesfallErmittlungen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren