2017: Fast 8.000 Fahrräder in Wien gestohlen!

Manche Fahrrad-Schlösser sind leicht zu knacken (Symbolbild).
Manche Fahrrad-Schlösser sind leicht zu knacken (Symbolbild).Bild: iStock
Die Zahl der Fahrraddiebstähle geht zwar zurück, dennoch wurden im Vorjahr in Wien 7.983 Delikte verzeichnet. Der VCÖ fordert mehr sichere Abstellplätze.
Laut Verkehrsclub Österreich sanken die Zahlen von Fahrrad-Diebstählen im Jahr 2017, dennoch hält Wien mit 7.983 angezeigten Delikten vor Graz die Spitze. Gleichzeitig bleibt die Aufklärungsquote mit nur 5,3 Prozent auf extrem niedrigem Niveau.

Der VCÖ fordert in diesem Zusammenhang mehr gesicherte Abstellplätze für Fahrräder in Wien, zumal sich laut Prognosen die Zahl der Drahtesel in Ballungsgebieten bis 2025 verdoppeln wird. Vor allem bei Verkehrsknotenpunkten, Einkaufszentren und Bürohäusern fehlten jetzt schon genügend Abstellmöglichkeiten.

Den Radbesitzern rät der VCÖ zu diebstahlsicheren Schlössern und eine Registrierungsnummer zur leichteren Ausforschung nach Diebstählen. Bei hochwertigen und neuen Rädern wird zu einer Diebstahlversicherung geraten.

CommentCreated with Sketch.5 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (wapo)

Nav-AccountCreated with Sketch. wapo TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren