Til Schweiger teilt kräftig gegen die AfD aus

Die Bundestagswahl in Deutschland ist geschlagen, nun meldet sich auch Til Schweiger (53) zum Ergebnis zu Wort.
Der Schauspieler ist nicht gerade dafür bekannt, sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Auch zum jüngsten Paukenschlag in der deutschen Politik - dem Einzug der Partei "Alternative für Deutschland" in den Bundestag - steuerte Schweiger nun einen Kommentar bei.



Der 53-Jährige bezeichnete die AfD als "Partei, deren Gro[ß]väter dieses wunderbare Land völlig zerstört haben, indem sie den schlimmsten aller Kriege angezettelt haben (als er schon lange verloren war, saß Hitler, der Feigling, mit seinen Schergen im Bunker und anstatt zu kapitulieren, hat er gesagt, das deutsche Volk verdiene es nicht zu überleben)."

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Darüber hinaus kritisierte Til Schweiger in dem Post aber auch Angela Merkel und die SPD: "Die Kanzlerin hat Fehler gemacht und die SPD hat keine Lösungen geboten - sie hat gleich verkündet in die Opposition zu gehen. Auch das ist feige. Offensichtlich haben die etablierten Parteien es nicht geschafft, auf die berechtigten Ängste der Bürger (auch ich will keine islamistischen Hassprediger im Land) einzugehen."

Zum Schluss rief Schweiger die "Demokratische[n] Parteien" noch dazu auf, der AfD Stimmen abzunehmen.

(lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsStarsTil Schweiger

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren