Kinderpornografie: Vatikan eröffnet Verfahren

Vatikan eröffnet Verfahren wegen Kinderpornografie
Vatikan eröffnet Verfahren wegen KinderpornografieBild: picturedesk.com/AP
Der Vatikan hat gegen einen Mitarbeiter der Vatikanbotschaft in Washington ein Verfahren eröffnet. Er soll kinderpornografisches Material besitzen.
Nach Hinweisen aus dem US-Außenministerium Ende August habe der Vatikan den betreffenden Priester zurückgerufen. Derzeit soll er sich im Vatikan befinden.

Die für Strafverfolgung zuständige Behörde im Vatikan sei vom Staatssekretariat über den Fall informiert worden. Die Untersuchung sei bereits eröffnet und der Gerichtshof habe damit begonnen, in internationaler Zusammenarbeit relevante Indizien zu sammeln, heißt es am Freitag in der Mitteilung der Katholischen Presseagentur. Gemäß den rechtlichen Vorgaben bei Voruntersuchungen würden die Untersuchungen einstweilen vertraulich geführt.

(red)

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
VatikanNewsWeltPornografieKirche und Missbrauch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren