Angst vor Hund: Räuber lässt Tasche fallen

Festnahme
FestnahmeBild: iStock
Kurioser Fall in der Wiener City: Als der Nachwuchs-Kriminelle (16) auf der Flucht einen Hund sah, rutschte ihm das Herz in die Hose – und die Beute aus der Hand.
Der 16-jähriger Türke entriss am 12. April gegen 07.45 Uhr einer 52-jährigen Wienerin die Handtasche und flüchtete Richtung Singerstraße (Wien-Innere Stadt). So weit, so "mutig".

Als ihm ein Mann mit einem Hund entgegenkam, warf der Verdächtige aber nicht nur die Nerven, sondern auch die geraubte Handtasche weg – und gab extra schnell Fersengeld.

Viel gebracht hat's aber nicht: "Im Zuge einer Fahndung gelang es Polizeibeamten, den 16-Jährigen anzuhalten und festzunehmen. Im Zuge einer Gegenüberstellung konnte der Beschuldigte eindeutig wieder erkannt werden", so Polizeipressesprecherin Irina Steirer. (Red)

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. Red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Innere StadtNewsWienRaubLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren