Valie Export Center eröffnet in der Tabakfabrik

Die Künstlerin Valie Export vor einem ihrer Werke im Linzer Lentos
Die Künstlerin Valie Export vor einem ihrer Werke im Linzer LentosBild: Kein Anbieter/fotokerschi.at
Am 10. November eröffnet in der Linzer Tabakfabrik das Valie Export Center, ein internationales Forschungszentrum für Medien- und Perfomancekunst.
Die 1940 in Linz geborene Medien- und Perfomancekünstlerin Valie Export zählt zu den international bedeutendsten Künstlerinnen aus Österreich. 1960 verließ sie Linz, weil "dort nichts los war." Nun überlässt sie ihr Archiv der Landeshauptstadt für das Valie Export Center in der Tabakfabrik, das am 10. November eröffnet.

Hier soll in einer Kooperation der Stadt Linz mit der Kunstuni Linz ein internationales Forschungszentrum für Medien- und Perfomancekunst entstehen.

Ausstellung im Lentos

Die Eröffnung dieses Zentrums wird von einem Symposium in der Tabakfabrik und einer Ausstellung im Lentos begleitet. Der Ausstellungsraum im Untergeschoß des Lentos gewährt Einblicke in das Denken und Forschen der Künstlerin. Die Ausstellung eröffnet bereits einen Tag zuvor, am 9. November.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich bin sehr glücklich, dass das hier entsteht", sagt Valie Export bei einer Pressekonferenz in Linz, "ich bin in Linz in der Nähe der Tabakfabrik geboren und hab das Gebäude immer sehr gemocht."

Kunstvermittlung

Ziel des Valie Export Centers ist es, professionelle Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Erforschung und Aufarbeitung des Valie Export Archivs und die Vermittlung dessen Inhalte zu schaffen, sie öffentlich zugänglich zu machen. Die Stadt Linz hatte vor zwei Jahren den Vorlass der Künstlerin erworben.

Valie Export plant die Arbeiten am Archiv außerdem einige Zeit zu begleiten, um sicher zu gehen, dass alles richtig eingeordnet werde. Auch einen Rat für junge Künstlerinnen hat sie: "Das Wichtigste ist das zu tun, was man tun möchte."



(rs)

Nav-AccountCreated with Sketch. rs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichKunst

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren