Blowjob-Queen muss ihre "Blase-Tour" abbrechen

Die Italienerin Paola Saulino hat allen Italienern, die beim Verfassungsreferendum mit "Nein" gestimmt haben, Oralsex versprochen
Die Italienerin Paola Saulino hat allen Italienern, die beim Verfassungsreferendum mit "Nein" gestimmt haben, Oralsex versprochenBild: Instagram, heute.at
Paola Saulino machte sich 2016 einen großen Namen: Beim Referendum in Italien, bot sie allen Männern eine "besondere Belohnung" an, wenn sie mit Nein stimmten. Damit ist nun Schluss.
Seit dem 23. November 2016 ist der Pornostar auf "Pompa Tour" - übersetzt: "Blase-Tour". Denn Paola Saulino (28) will alle Herren beglücken, die gegen das Referendum in Italien stimmten.

Ob dieses Angebot der Grund war, weshalb das Referendum mit 59 Prozent ganz klar abgeschmettert wurde ist nicht klar - dennoch zog Saulino los, um ihr Versprechen einzulösen. Laut eigener Aussage hat sie bereits über 400 Männern auf ihre besondere Art und Weise "gedankt". Doch nun ist Schluss damit.



CommentCreated with Sketch.19 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Arzt empfiehlt längere Pause

Saulino muss ihre Tour vorerst abblasen. Der Grund: Der Hund eines Freundes hat ihr ins Gesicht gebissen. Deshalb kann sie derzeit nur durch ihren Mund atmen - womit ein "orales Dankeschön" wohl eher keine gute Idee wäre.

Die hübsche Brünette versichert jedoch, dass ihre Tour weitergehen wird, sobald ihr Mund wieder einsatzbereit ist. Laut ihrem Arzt, könnte das jedoch einige Monate dauern, sagte sie gegenüber der "Sun".

(slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema