"Wenn ich einmal groß bin, werde ich ein Polizeihund"

Die OÖ-Polizei freut sich über süßen vierbeinigen Nachwuchs.
Die OÖ-Polizei freut sich über süßen vierbeinigen Nachwuchs.Bild: LPD Oberösterreich
Die Linzer Polizei hat süßen vierbeinigen Nachwuchs bekommen. "Freya" ist erst wenige Wochen alt und will ein Polizeihund werden.
Herzlich willkommen in der OÖ-Polizeifamilie postete die Pressestelle der Exekutive am Dienstag auf ihrer Facebookseite. Gemeint ist damit Rottweiler-Welpe "Freya".



Die wenige Wochen alte Schnüffelnase hat nur ein Ziel vor Augen: Polizeihund zu werden wie Papa Django und Mama Uschi.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doch bevor sie wirklich eingesetzt wird, ist es noch ein langer Weg. Wie jeder andere Welpe muss sich "Freya" noch an die Umwelt gewöhnen, stubenrein werden und spielerisch die ersten Kommandos und Benimm-Regeln lernen.

Freya mit Herrchen und Diensthundeführer Georg.
Freya mit Herrchen und Diensthundeführer Georg.
Zweijährige Grundausbildung



Mit der zweijährigen Grundausbildung hat sie in der Diensthundeinspektion Ried schon begonnen. Erst danach stellt sich heraus, in welchen Bereichen die Hündin eingesetzt wird.

Zumindest im Auto begleiten darf sie mit Herrchen und Diensthundeführer Georg Mama und Papa schon.



(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichPolizeiHunde

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren