Strache will eigene Polizei für die Wiener Öffis!

Strache will eigene Polizeitruppe für die Öffis.
Strache will eigene Polizeitruppe für die Öffis.Bild: Helmut Graf
FPÖ-Chef H.C. Strache fordert im „Heute"-Gespräch: Für mehr Sicherheit in den Öffis sollte eine eigene Polizeitruppe eingesetzt werden.
Er habe Angst um seine Kinder, wenn sie in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, speziell in der U-Bahn. Mit diesem Einblick ins Private wartete FP-Chef Strache am Dienstag im Interview mit dem ORF-Wien auf und wiederholte seine Forderung nach mehr Exekutive – 2.500 zusätzliche Polizisten – für die Stadt.

Auf Anfrage von „Heute" legt Strache nun nach: „Die Situation an den öffentlichen Hot-Spots und in den Verkehrsmitteln ist mittlerweile unerträglich geworden. Wir fordern daher eine eigene Öffi-Polizei, sowohl in Uniform als auch in Zivil." U-Bahn-Sherrifs will Strache dazu nicht sagen, unklar wäre freilich auch die Finanzierung solcher zusätzlicher Planposten.

Wiener Linien stocken Security auf

Fraglich ist weiters, wie sich „fahrende" Polizisten in den Zügen auswirken könnten: Potentielle Kriminelle würden dann wohl genau jene Garnituren meiden, in denen die Exekutive ihren Dienst versieht.

Von Seiten der Wiener Linien heißt es dazu: Das schon im Einsatz befindliche Team aus Securitys werde bis zum Jahresende auf insgesamt 60 Mitarbeiter aufgestockt, bis Ende 2019 sollen insgesamt 330 Sicherheitsverantwortliche in ganz Wien unterwegs sein

CommentCreated with Sketch.14 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. Walter Pohl TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienSicherheitspolitikStrassenverkehr

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema