Stau-Alarm

A4-Abschnitt wird saniert – hier gilt Tempo 60

Ab 2. April wird beim Knoten Schwechat (Bezirk Bruck a.d. Leitha) ein 1,4 Kilometer langer Abschnitt der Ostautobahn (A4) saniert.

Niederösterreich Heute
A4-Abschnitt wird saniert – hier gilt Tempo 60
Ansicht des Knoten Schwechats
Commons Wikimedia/User:My Friend

Aufgrund der hohen Verkehrsfrequenz sollen trotz der Bauarbeiten auf der A4 beim Knoten Schwechat zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen, teilte die Asfinag am Mittwoch mit. Bis Ende 2025 wird das Teilstück erneuert. Die Brücke über die Schwechat Richtung Nickelsdorf wird 2026 saniert. Während der Arbeiten gilt in dem Abschnitt ein Tempolimit von 60 km/h.

Die A4 ist laut Asfinag im Bereich Schwechat mehr als 40 Jahre alt und inzwischen eine der am stärksten befahrenen Routen in Österreich, die an manchen Tagen sogar von mehr als 100.000 Fahrzeugen - mit einem hohen Lkw-Anteil - genutzt wird.

Grundlegende Sanierung nötig

Aufgrund der Verkehrsfrequenz und des Alters sei daher eine grundlegende Sanierung der Fahrbahnen und Brücken sowie der Auf- und Abfahrten des Knotens von und zur Wiener Außenring Schnellstraße (S1) erforderlich.

Während der Arbeiten sollen jeweils zwei Fahrstreifen pro Richtung befahrbar sein. "Wir haben in Summe 15 verschiedene Verkehrsführungsphasen vorgesehen, um den Verkehrsfluss in jeder einzelnen Bauphase so wenig wie möglich zu beeinträchtigen", erklärte Asfinag-Geschäftsführer Andreas Fromm.

Hier gibt es nur einen Fahrstreifen

Eine Ausnahme bilde die Verbindung von der S1 von Vösendorf auf die A4 Richtung Wien, die nur einstreifig aufrechterhalten werden kann.

Die Bilder des Tages

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe.</strong> Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. <strong><a data-li-document-ref="120047298" href="https://www.heute.at/s/lenker-44-bekommt-fuer-1-minute-parken-170-euro-strafe-120047298">Weiterlesen &gt;&gt;</a></strong>
    13.07.2024: Lenker (44) bekommt für 1 Minute parken 170 Euro Strafe. Erneut Ärger um ein automatisches Parksystem in Oberösterreich. Ein Kunde sollte 170 Euro Strafe zahlen – weil er eine Minute zu lange parkte. Weiterlesen >>
    privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Ab dem 2
    • April wird ein 1,4 Kilometer langer Abschnitt der A4 beim Knoten Schwechat saniert, wobei trotz Bauarbeiten zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen sollen
    • Während der Arbeiten gilt in dem Bereich ein Tempolimit von 60 km/h, da die A4 eine der am stärksten befahrenen Routen in Österreich ist und eine grundlegende Sanierung erfordert, einschließlich der Fahrbahnen, Brücken und Auf- und Abfahrten des Knotens zur S1
    red
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen