Neues Bildungsangebot

Aus 27 Institutionen wird Wiens 30. Bildungsgrätzl

Wiens 30. Bildungsgrätzl hat feierlich in Simmering eröffnet. Im Fokus liegt Vielfalt, Inklusion und Gesundheitsförderung.

Wien Heute
Aus 27 Institutionen wird Wiens 30. Bildungsgrätzl
Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (li.) und Simmerings Bezirksvorsteher Thomas Steinhart (re) mit Kindern im Bildungsgrätzl Kaiserebersdorf.
Stadt Wien/Lukas Fuchs

In Wien-Simmering, genauer gesagt im Stadtteil Kaiserebersdorf, haben sich 27 Institutionen und Bildungspartner zu einem Bildungsgrätzl formiert: Sie wollen die vielfältigen Bildungs- und Freizeitangebote im Stadtteil besser sichtbar machen und die Kinder und Jugendlichen gemeinsam durch die Bildungsphasen begleiten.

"Elf Kindergärten und neun Schulen, Schulkooperationsteams, die Bücherei, die Diakonie Basis Zinnengasse, zwei Jugendzentren im Viertel und auch die Grätzlpolizei: In diesem neuen und 30. Bildungsgrätzl haben sich viele Partner und Akteure der Bildung gefunden, um ein starkes Netzwerk für den Schutz und die Weiterbildung der Kinder im Grätzl bieten zu können", sagt Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos).

Zweites Bildungsgrätzl für Simmering

Das Bildungsgrätzl Kaiserebersdorf ist neben dem Grätzl Enkplatz das zweite Bildungsgrätzl im 11. Bezirk. Schulen und Kindergärten kooperieren mit Jugendzentren und weiteren Einrichtungen im Stadtteil.

Ein besonderer Fokus der Zusammenarbeit liegt auf der Vielfalt im Grätzl, der Förderung einer lebendigen, inklusiven Gemeinschaft und der Gesundheitsförderung. Neben regelmäßigen Vernetzungstreffen sind gemeinsame Aktivitäten wie beispielsweise Bildungsgrätzl-Feste, Tauschbörsen oder Sportaktivitäten geplant. Auch das Sichtbarmachen von kostenfreien Bildungs- und Freizeitangeboten stehen im Fokus sowie der Ehrgeiz von Chancengleichheit.

Kinder lernen in und außerhalb der Schule

"Junge Menschen entwickeln soziale Kompetenzen und Lebensperspektiven nicht nur in der Schule, sondern auch in ihrem Alltag im Bildungsgrätzl. Synergien zwischen schulischen und außerschulischen Angeboten ermöglichen unkompliziert Zugang zum vielfältigen Bildungsangebot unserer Stadt", sagt Bildungsdirektor Heinrich Himmer.

Mittlerweile gibt es aufgeteilt auf 18 Bezirke, 30 Bildungsgrätzln in Wien. Schulen und Kindergärten kooperieren mit lokalen Einrichtungen und Initiativen aus den Bereichen Erwachsenenbildung, Jugend- und Sozialarbeit, Sport, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesundheit.

Die Bilder des Tages

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei.</strong> Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. <a data-li-document-ref="120049185" href="https://www.heute.at/s/sex-im-streifenwagen-delikate-liebesaffaere-bei-polizei-120049185">Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung &gt;&gt;&gt;</a>
    23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei. Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung >>>
    Sabine Hertel

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien-Simmering, genauer gesagt im Stadtteil Kaiserebersdorf, haben sich 27 Institutionen und Bildungspartner zu einem Bildungsgrätzl formiert, um die vielfältigen Bildungs- und Freizeitangebote im Stadtteil besser sichtbar zu machen und die Kinder und Jugendlichen gemeinsam durch die Bildungsphasen zu begleiten
    • Das Bildungsgrätzl Kaiserebersdorf ist das zweite Bildungsgrätzl im 11.Bezirk und legt einen besonderen Fokus auf die Vielfalt im Grätzl, die Förderung einer lebendigen, inklusiven Gemeinschaft und der Gesundheitsförderung
    • Synergien zwischen schulischen und außerschulischen Angeboten ermöglichen unkomplizierten Zugang zum vielfältigen Bildungsangebot der Stadt
    red
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen