Die größten Kalorienfallen am Christkindlmarkt

Gerade auf dem Weihnachtsmarkt locken unzählige Leckereien. Wir zeigen dir, von welchen Kalorienbomben du besser die Finger lassen solltest.
Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit. Ohne Reue den Weihnachtsmarkt besuchen, das bleibt für viele ein Traum. Denn überall lauern köstliche, aber kalorienreiche Leckereien. Zu verführerisch duften gebrannte Mandeln, Bratwurst und Glühwein. Damit die Waage nicht schon vor den Weihnachtsfeiertagen Kapriolen schlägt, verraten wir euch die schlimmsten Kalorienbomben, die auf den Christkindlmärkten zu finden sind.

Darauf sollest du besser verzichten



Kartoffelpuffer

Die fettigen Kartoffelröster sind lecker, keine Frage, aber sie sind auch eine der größten Kalorienbomben: Auf bis zu 700 Kalorien kann es eine Portion Kartoffelpuffer bringen.

Gebrannte Mandeln

Den Duft von gerösteten Mandeln kennt jeder: Er ist verführerisch! Aber Vorsicht: 100 Gramm der zuckrigen Nüsse enthalten unglaubliche 510 Kalorien. Ein erschreckend hoher Zucker- und Fettgehalt macht sie zur großen Ernährungssünde auf jedem Weihnachtsmarkt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bratwurst

Sie mag für viele eine Leckerei sein, aber kalorienarm ist sie nicht: Eine große Bratwurst enthält rund 500 Kalorien, ganz zu schweigen von den Kalorien in Ketchup, Mayonnaise und weißem Brötchen, die noch dazu kommen.

Lebkuchenherz

Schockierend, aber wahr: Ein 200 Gramm schweres und mit Zuckerschrift verziertes Lebkuchenherz belastet den Körper mit 780 Kalorien.

Glühwein

Auf dem Weihnachtsmarkt ist Glühwein ein fester Bestandteil, aber angesichts des horrenden Zuckergehaltes vergeht schnell die Freude: Zwischen 80 und 100 Kalorien pro 100 Milliliter stecken im warmen Getränk. Ein Glas Glühwein enthält dadurch schnell 200 Kalorien.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
HeuteInFormDiät-TippsWeihnachten

CommentCreated with Sketch.Kommentieren