Die Reiseapotheke - gut ausgestattet im Urlaub

Das Reiseziel sowie die Art des Urlaubs bestimmen darüber, welche Medikamente und Hilfsmittel mitgenommen werden sollten.
Das Reiseziel sowie die Art des Urlaubs bestimmen darüber, welche Medikamente und Hilfsmittel mitgenommen werden sollten.Bild: zVg
Wer verreist, benötigt nicht nur Kleidung und Toilettenartikel. Eine Reiseapotheke mit diversen Medikamenten und Hilfsmitteln gehört ebenso in den Koffer.
Unterschiede ergeben sich dabei aus der Art des Urlaubs und dem Reiseziel. Auch die Dauer des Urlaubs und das jeweilige Alter der Reisenden sind entscheidend, denn bei Beschwerden darf ein Medikament nicht vorzeitig ausgehen oder ganz fehlen.

Von jedem eine Großpackung mitzunehmen ist aber ebenso wenig sinnvoll, denn das würde schnell zum Übergepäck im Flugzeug führen. Also heißt es die Reiseapotheke genau und individuell zu planen und sich vorab zu überlegen, was benötigt wird und was zuhause bleiben kann.

Was in jedem Fall dabei sein muss

Das was in der Hausapotheke ist, kann auch in die Reiseapotheke gepackt werden. Denn meist sammeln sich zuhause grundlegende Medikamente an, die immer wieder benötigt werden. Kopfschmerztabletten, Medikamente gegen Erkältung und Halsschmerzen oder Wund- und Heilsalbe sind in jeder Hausapotheke zu finden und müssen daher auch mit in den Urlaub.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Zuge einer weiterschreitenden Digitalisierung werden diese heutzutage in regelmäßigen Abständen online geordert. Bei der langfristigen Planung einer Reise können die nötigen Medikamente daher gleich mitbestellt werden.

Als eine große Online Apotheke ist Shop Apotheke hier die richtige Anlaufstelle um schnell und unkompliziert die Reiseapotheke zu füllen.

Was muss mit? Ein Desinfektionsmittel darf nicht fehlen und wer an chronischen Krankheiten oder Allergien leidet, darf seine täglich benötigten Medikamente auf Reisen nicht vergessen.

Individuell können dann diverse andere Dinge dazu gepackt werden.

Wer an Reisekrankheit leidet nimmt entsprechende Medikamente mit, wer leicht einen Sonnenbrand bekommt legt eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor in den Kulturbeutel.

Weitere Dinge die nützlich sein können und zur Sicherheit in den Koffer gehören sind:

~ Verbandsmaterial

~ Pflaster unterschiedlicher Größe

~ Augentropfen gegen Trockenheit

~ Kühlkompressen und Wärmekompressen

~ Salbe gegen Sportverletzungen

~ ein Herpesmedikament

~ Mittel gegen Sodbrennen, Verstopfung oder Durchfall

~ Saft oder Tabletten gegen Fieber und ein Fieberthermometer

Neben dieser Grundausstattung sollten individuell nach Alter und Reiseziel diverse andere Dinge hinzukommen.

Aufrüsten ist sinnvoll

Zum Beispiel wenn es ins nicht-europäische Ausland geht, in dem andere Bestimmungen bei der Herstellung von Medikamenten gelten und zudem auch viele Plagiate im Umlauf sind. In diesem Fall ist es besser, eine großzügige Reiseapotheke dabei zu haben.

Das Alter der Reisenden ist ein weiterer Faktor, der bei der Zusammenstellung eine Rolle spielt. Der Nachwuchs bekommt häufig Fieber oder Magen-/Darmprobleme auf Reisen und benötigt auf Kinder abgestimmte Medikamente.

Ältere Menschen leiden ebenso an Verdauungsproblemen oder benötigen im Flugzeug eventuell Kompressionsstrümpfe.

Junge Menschen, die einen Partyurlaub planen, dürfen Verhütungsmittel wie Kondome keinesfalls vergessen.

Verschiedene Urlaubsorte stellen unterschiedliche Anforderungen an die Reiseapotheke. Wer statt dem Gardasee in Thailand bei feucht-schwülem Wetter Urlaub macht, sollte viel Insektenspray und kühlendes Gel mit Kortison dabei haben, denn Moskitos und Stechmücken gibt es in solchen Ländern mehr als genug. Daher ist ein Moskitonetz in der Reiseapotheke nicht verkehrt, denn wer weiß ob es im Hotel einen Mückenschutz gibt.

In verschiedenen Regionen der Welt gehören auch Malaria-Mittel für den Notfall ins Gepäck und wer in Entwicklungsländer verreist, muss an ein Trinkwasserdesinfektionsmittel denken.

Unkompliziert dagegen ist ein Club-Urlaub oder ein Aufenthalt im Fünf-Sterne-Hotel, am besten in einem EU-Land. Hier können zur Not auch Medikamente ohne weiteres Bedenken gekauft werden.

(ib)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsLifeGesundheitMedikamente

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen