Douglas schließt 70 Filialen

Parfumeriekette Douglas plant die Schließung von 3 % seiner weltweiten Niederlassungen.
Parfumeriekette Douglas plant die Schließung von 3 % seiner weltweiten Niederlassungen.Bild: iStock
Bis Ende 2020 will Parfumeriekette Douglas 70 von 2.400 Filialen schließen.
Parfumeriekette Douglas wird bis Ende des Jahres 2020 70 Filialen schließen. Obwohl die Geschäfte Profit abwerfen, sehe man keine langfristige Entwicklungsperspektive, so teilte die Unternehmenssprecherin am Donnerstag mit. Derzeit arbeite man an individuellen Lösungen für die betroffenen Standorte.

"Wir bemühen uns dabei, möglichst allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine adäquate, alternative Stelle bei Douglas anzubieten", sagte die Sprecherin.

Douglas verweist bei seinem Entschluss auf eine dennoch besorgniserregende Studie, die weiter sinkende Besucherzahlen prophezeit und die damit in Zusammenhang stehende wachsende Konkurrenz durch Onlinehändler. Deswegen hat sich Douglas vor einigen Monaten zu der Übernahme des Konkurrenten "Parfumdreams" als strategischen Schritt entschlossen.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Jahr des Aufbruchs"

CEO Müller musste erkennen, dass für die Neustrukturierung

Diskussionen über die Schließung von 200 Standorten stattfinden mussten, nachdem zuletzt 290 Millionen Jahres-Verlust durch Preiskampf der Branche entstanden war. Nach umgehender Analyse seines Filialnetzes entschloss sich Douglas zu dem Schritt Niederlassungen zu schließen. "Das vergangene Jahr war ein Jahr des Umbaus", sagte Müller damals - und kündigte ein "Jahr des Aufbruchs" an. Accessoires und Mode sollen pünktlich zum Weihnachtsgeschäft online dazukommen.

Nicht sicher, ob unter den 40 Niederlassungen in Österreich welche betroffen sind



Bei ihrem Antrittsgespräch im Frühjahr 2018 hatte die Welt noch anders ausgesehen. "Fast alle unserer Läden sind hochprofitabel", sagte CEO Tina Müller damals gegenüber dem manger magazin.

Hierzulande gibt es 40 Filialen. Wie bereits bekannt gegeben wurde, sind fast nur Filialen außerhalb Deutschlands betroffen. Über die Lage am österreichischen Markt fehlen noch weiterführende Aussagen. Mit dem frei werdenden Budget plant Douglas Flagshipstore-Eröffnungen in Metropolen und Hauptstädten zu finanzieren.

(GA)
Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&Beauty

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren