Österreich-News

Experten warnen jetzt vor Stau-Chaos in Österreich

Stau-Alarm in Österreich! In den kommenden Tagen stellen gleich mehrere Konzerte und Messen die Geduld der Autofahrer auf die Probe. Die Details.

Autofahrer brauchen in den kommenden Tagen gute Nerven.
Autofahrer brauchen in den kommenden Tagen gute Nerven.
Tobias Steinmaurer / picturedesk.com (Symbolbild)

Die prägenden Faktoren für das Verkehrsgeschehen am kommenden Wochenende lassen sich laut ARBÖ auf die Formel "5x Messe + 2x Robbie Williams" zusammenfassen. Hauptbetroffen von den damit verbundenen Verzögerungen und Staus sind diesmal Innsbruck und Linz und Wien.

Bereits am Mittwoch, 15. März, hat die Messe "Wohnen & Interieur" ihre Pforten am Wiener Messegelände geöffnet. An 5 Tagen (bis inkl. Sonntag, 19. März) können sich Besucher über junges, nachhaltiges Design und aktuelle Trends – unter anderem zum Thema Badezimmer, Garten, Küche, Schlafzimmer oder Wohnzimmer – informieren. Rund 450 Austeller präsentieren von 10 bis 18 Uhr (Mittwoch bis Samstag) bzw. 10 bis 17 Uhr am Sonntag Ihre Ideen, Produkte und Vorschläge.

Am Donnerstag, 16. März, startet zudem die "Ferien-Messe Wien" am Messegelände. Ca. 500 Aussteller präsentieren in 2 Messehallen Reiseinformationen über Destinationen auf allen 5 Kontinenten. Neben den Ausstellern wird auch ein umfangreiches Programm auf 2 Show-Bühnen und in 2 "Reise-Kinos" geboten. Die Öffnungszeiten der "Ferien-Messe" sind analog zur "Wohnen & Interieur".

Staus und Verzögerungen

Zeitgleich findet auch noch eine dritte Messe am Wiener Messegelände statt: Die Wiener Immobilien Messe (WiM). Über 60 Austeller aus den Bereichen Finanzierung, Hausverwaltung und Immobilienvermietung bzw. – verkauf informieren zu den gleichen Öffnungszeiten wie bei den anderen beiden Messen, allerdings "nur" am Samstag, 18. März und Sonntag, 19. März.

Viele Besucher der drei Messen werden mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Die Erfahrungen der ARBÖ-Experten zeigen, dass der Besucherandrang am Samstag und Sonntag am größten sein wird. Längere Staus werden auf der Ausstellungstraße, der Engerthstraße, am Praterstern sowie der Vorgartenstraße nicht ausbleiben.

Parken sollten Fahrzeuglenker am besten in den Parkgaragen am Messegelände oder der Umgebung (am Campus der WU oder im Stadioncenter). Legales Parken in der Umgebung gestaltet sich knifflig. Die generelle Kurparkzone gilt zwischen Montag und Freitag (9 bis 22 Uhr) und erlaubt maximal 2 Stunden Parken, bevor man sein Auto umstellen muss.

Publikumsmagnet in Innsbruck

Von Donnerstag, 16. März bis Sonntag, 19. März findet die 38. Tiroler Frühjahrsmesse am Gelände der Congress Messe Innsbruck statt. Unter dem Motto "Erlebnis für die ganze Familie" finden sich Austeller in den Themenbereichen "ESports", "Gesundheit und Wellness" und "Mobilität". Auch für das Kinderprogramm ist während der Öffnungszeiten täglich von 10 bis 18 Uhr gesorgt. Viele werden sich die Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug nicht nehmen lassen, daher werden Staus und länger Wartezeiten rund um das Messegelände bei der An- und Abreise nicht ausbleiben.

Der ARBÖ-Tipp: Reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Das Messegelände ist mit der Straßenbahnlinie 1 und den Autobuslinien 502, 504 und R gut erreichbar. Weiters ist ein kostenloser Shuttlebus zwischen der Tiefgarage Olympiaworld und dem Messezentrum eingerichtet. Der Hauptbahnhof ist nur wenige Gehminuten entfernt.

"Linzer Autofrühling"

Von Samstag, 18. März bis Sonntag, 19. März findet der „Linzer Autofrühling“ im Designcenter Linz statt. Zwischen 9 und 18 Uhr präsentieren Aussteller von Auto Günther über Autowelt Linz, Ernest Wipplinger GmbH, Höglinger Denzel bis Porsche Inter Auto eine breite Palette von Fahrzeugen mit einigen Neuheiten und Premieren. ARBÖ-Mitglieder sparen beim Eintritt nicht nur 2 Euro, sondern können sich beim Messestand des ARBÖ Oberösterreich über Neuigkeiten im Bereich der Leistungspalette und über Antworten auf fast alle Fragen rund um Mobilität informieren.

Robbie Williams in Wien

Am Donnerstag, 16. März und Freitag, 17. März gastiert Robert Peter Williams in der Bundeshauptstadt Wien. Der britische Sänger und Songwriter, besser unter dem Spitznamen "Robbie" bekannt, wird für zigtausende Besucher in der Halle D der Wiener Stadthalle sorgen. Ab 18.30 Uhr werden die Besucher eingelassen. Von 19.30 Uhr bis ca. 20.40 Uhr wird "Lufhaus" als Vorband auftreten. Danach wird der Hauptact die Fans im Rahmen seiner "XXV Tour 2023" mit Hits wie "Strong", "Don´t look back in Anger" oder "Angel" unterhalten.

Fans, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, müssen im Zuge des Abendverkehrs mit Staus und Verzögerungen am Neubaugürtel, der Hütteldorfer Straße und den Straßen im Nibelungenviertel rechnen. Parken könnte nicht nur wegen der Parkplatznot, sondern auch auf Grund der generellen Kurzparkzone, die von 9 bis 22 Uhr maximal 2 Stunden Parkdauer erlaubt, und den Anrainerparkplätzen, die ausnahmslos Besitzern von Parkpickerl des 15. Bezirks vorbehalten sind, herausfordernd werden.

"Als Parkplatzalternative sind die Märzparkgarage und Stadthallengarage empfehlenswert. Hier gelten Veranstaltungspauschalen von EUR 10,–. Die Anreise mit den Öffis (u.a. mit der U-Bahn-Linie U6, den Straßenbahnlinien 6, 9, 49 und der Autobuslinie 48A) ist durch Haltestellen in der Nähe der Stadthalle relativ einfach und bequem“, so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe.</strong> Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. <a data-li-document-ref="120048784" href="https://www.heute.at/s/naechste-welle-an-mahnungen-wegen-der-neuen-orf-abgabe-120048784">Es gibt erste Mahnungen &gt;&gt;&gt;</a>
    20.07.2024: Nächste Welle an Mahnungen wegen der neuen ORF-Abgabe. Die neue ORF-Haushaltsabgabe sorgt weiter für Schlagzeilen. Viele Österreicher haben zuletzt Zahlungsaufforderungen erhalten. Es gibt erste Mahnungen >>>
    Picturedesk, Screenshot "Heute"
    An der Unterhaltung teilnehmen