Fotoverbot für "Austria's next Topmodel" in der WU

Instagram-Star Verena Gamlich wollte mit einer Freundin ein Selfie im futuristischen Gebäude der Wirtschaftsuni Wien machen. Dort sind Fotos allerdings nur mit Genehmigung gestattet.
Fast täglich versorgt "Austria's Next Topmodel"-Kandidatin Verena Gamlich ihre knapp 80.000 Fans auf Instagram mit einem sexy Schnappschuss. Die 28-Jährige, die schon vor zehn Jahren als "Burgenlands Nächstes Topmodel" für Aufsehen sorgte, wurde nun aus der Wirtschaftsuni Wien hinauskomplimentiert.

Der Grund: Gemeinsam mit Freundin und TV-Mitstreiterin Julia Chavanne wollte sie ein Selfie im futuristischen Gebäude machen, das vor allem bei Influencern ein beliebtes Fotomotiv ist. Bis zu 50 Anfragen im Monat bekommt die Wirtschaftsuni. Die Fernseh-Beautys wurden von einem Security aufgehalten.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Man darf in der WU fotografieren, aber man braucht eine Genehmigung", klärt die Uni-Sprecherin auf. "Die beiden Damen hatten keine Erlaubnis, sie wussten es offenbar nicht. Sie waren aber einsichtig." So erlaubte man ihnen doch noch ein Foto.

Die Bilder des Tages



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. sk TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsBurgenlandInstagramModelSandra Kartik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren