Hinter Türe versteckt

Frau hört Geräusche, dann steht "Polizist" in ihrem Bad

In Floridsdorf soll ein 28-Jähriger in eine Wohnung eingebrochen sein. Die Wohnungsbesitzer stellten den Mann zur Rede – dieser ergriff die Flucht.

Newsdesk Heute
1/4
Gehe zur Galerie
    Die Polizei konnte den 28-Jährigen festnehmen. (Symbolbild)
    Die Polizei konnte den 28-Jährigen festnehmen. (Symbolbild)
    Getty Images

    Am Dienstag gegen 6:20 Uhr wurde eine 37-jährige Frau durch Geräusche in ihrem Badezimmer wach und weckte ihren ebenfalls schlafenden Lebensgefährten. Als der 42-Jährige das Badezimmer betrat, konnte er einen unbekannten Mann auffinden, welcher sich hinter der Tür versteckte. Dieser war durch ein offenes Badezimmerfenster in die Wohnung gelangt, nachdem er das dortige Fliegengitter heruntergerissen hatte. Der Lebensgefährte konnte zudem eine Leiter unterhalb des Fensters wahrnehmen.

    Der unbekannte Mann soll den Lebensgefährten gefragt haben, was dieser hier mache und ihm mitgeteilt haben, dass er Polizist sei. In weiterer Folge verließ der mutmaßliche Polizist die Wohnung durch die Eingangstüre.

    Polizei kann Einbrecher fassen

    Der Lebensgefährte alarmierte sofort die "echte" Polizei und verfolgte den Flüchtenden. Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf konnten den 28-jährigen slowakischen Staatsangehörigen anhalten und vorläufig festnehmen. Hierbei gab er an, dass er von einem Mann verfolgt werde und sich auf dem Weg zur Arbeit befände.

    In einer mitgeführten Tasche konnten die Beamten, neben diversem Einbruchswerkzeug, einen Elektroschocker, ein Messer sowie ein Beil vorfinden und sicherstellen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Der Festgenommene befindet sich in polizeilichem Gewahrsam. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Weitere Erhebungen laufen.

    Die Bilder des Tages

    1/56
    Gehe zur Galerie
      <strong>19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer</strong>. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, <a data-li-document-ref="120048427" href="https://www.heute.at/s/so-viel-zahlt-das-ams-an-arbeitslose-afghanen-und-syrer-120048427">welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.</a>
      19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.
      Picturedesk; "Heute"-Collage

      Auf den Punkt gebracht

      • Ein 28-jähriger Mann brach in eine Wohnung in Floridsdorf ein und versteckte sich im Badezimmer
      • Als der Lebensgefährte der Bewohnerin den Eindringling konfrontierte, behauptete dieser, ein Polizist zu sein, und flüchtete dann
      • Die echte Polizei konnte den Mann festnehmen und fand Einbruchswerkzeug sowie Waffen in seinem Besitz
      • Niemand wurde verletzt
      red
      Akt.
      Mehr zum Thema