Große Hilfsaktion für schwer kranken Reitlehrer

Bild: Kein Anbieter/privat
Nachdem ihm ein Lenker über die Zehe gefahren war, musste sich Dieter M. einer Amputation unterziehen, kann seither nicht mehr unterrichten und rutschte rasch in die Armutsfalle.
So schnell kann es gehen, so bitter kann das Schicksal einem mitspielen: Jahrelang war Dieter M. aus dem Waldviertel hochrenommierter Spring-Reitlehrer, brachte seine Schützlinge zu Landes- oder sogar Europameisterschaften, heimste mit seinen Schülern Hunderte Pokale ein.

Doch dann passierte der Unfall: Auf einem Parkplatz fuhr ihm ein Lenker über die Zehe, sie musste 2016 amputiert werden, seither kämpft der Senior nicht nur mit schweren gesundheitlichen Problemen (an der amputierten Stelle hat sich mittlerweile ein nekrotisches Loch gebildet), sondern kann auch seiner Leidenschaft, dem Reiten, nicht mehr nachgehen.



Mann braucht finanzielle Unterstützung und neue Bleibe


CommentCreated with Sketch.4 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Es ist eine so traurige Situation, er kann den Strom nicht mehr bezahlen, kein Holz zum Heizen, er geht Bockerln sammeln, hat keine Waschmaschine, kein Badezimmer. Die Situation ist ein Wahnsinn, ich habe jetzt das zuständige Sozialamt eingeschalten", schildert die Neo-"Graselwirtin" Antonia Umlauf, die M. in ihrem Lokal regelmäßig Palatschinken und ein Cola ausgibt, um ihm den Hunger zu stillen und ihm ein Microcar für Erledigungen gekauft hat.

Sie startete jetzt eine große Spendenaktion, um dem ehemaligen Reitlehrer und seinem Hund ein Dach über dem Kopf zu besorgen und ihm wieder auf die Beine zu helfen.

Sie wollen helfen? Infos unter: gasthaus@graselwirtin.at

(nit)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Rosenburg-MoldNewsNiederösterreichArmut

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren