Große Schmetterlings-Zählung in Österreich

Blühendes Österreich ruft zur Schmetterlingszählung auf.
Blühendes Österreich ruft zur Schmetterlingszählung auf.Bild: iStock
Noch bis 28. Juli heißt es Augen auf! „Wir rufen alle GartenbesitzerInnen auf, Schmetterlinge zu fotografieren", so die Inititiave Blühendes Österreich.
Bereits die Hälfte aller in Österreich heimischen Schmetterlingsarten sind akut vom Aussterben bedroht oder gefährdet, informiert Blühendes Österreich. Um herauszufinden welche Schmetterlinge, wie oft in Österreich auftauchen, wendet sich die Wissenschaft an die Bevölkerung.

„Wir rufen alle GartenbesitzerInnen auf, die Schmetterlinge zu fotografieren. Segelfalter, Großes Ochsenauge, Admiral oder Kaisermantel: jedes Schmetterlingsfoto zählt und hilft der Wissenschaft. Werde auch du Teil der Bewegung und finde Gleichgesinnte", heißt es in einer Aussendung.

„Zeig her deinen Schmetterlingsgarten"



GLOBAL 2000 und Blühendes Österreich laden vom 04. bis 28. Juli alle Österreicher dazu auf, Schmetterlinge im Garten mit der kostenlosen App „Schmetterlinge Österreichs" zu fotografieren und zu bestimmen.

Folgen Sie "HeuteTierisch" auf
Facebook
Instagram
„Wir haben in Österreich über drei Millionen Gärten. Das ist ganz schön viel Lebensraum, den man den bedrohten Schmetterlingen und anderen Insekten oder Vögeln zurückgeben oder auch wegnehmen kann.", so Helmut Höttinger, Schmetterlingsexperte und wissenschaftlicher Betreuer der App.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

23.000 Schmetterlingsbeobachtungen in 25 Tagen



Letztes Jahr (2018= haben tausende Citizen-Scientists innerhalb von 25 Tagen 23.000 Schmetterlingsbeobachtungen gesammelt. Alleine 564 Meldungen aus dem Garten von Moni K. in Vorarlberg ein. Heuer soll dieses Ergebnis getoppt werden.

"Wir bedanken uns bei allen, die mitzählen und Naturschutz und Schmetterlingen eine starke Stimme geben", so Ronald Würflinger, Geschäftsführer von Blühendes Österreich.

Wie funktioniert's? Sie brauchen die App „Schmetterlinge Österreichs". Sichten Sie einen Schmetterling im Garten fotografieren Sie in und laden Sie ihn hoch. Schon haben Sie geholfen.

Schmetterlinge zählen ohne Garten



Die Schmetterlingszählung „Zeig her deinen Schmetterlingsgarten" ist ein temporärer Sommerschwerpunkt. Schmetterlinge im Namen der Wissenschaft können Sie unabhjedoch das ganze Jahr – auch ohne Garten.

Ob beim Wandern, Spazieren oder im Park – fotografieren Sie einen Schmetterling wenn Sie ihn sehen und laden Sie ihn in der App hoch.

„Wir wollen herausfinden, welche Schmetterlinge in den heimischen Gärten oder auch auf Balkonen und Terrassen vorkommen. Die Schmetterlingszählung in den Gärten ist ein wichtiger Baustein, um den Zustand der Faltervielfalt auf privaten Flächen in Österreich zu dokumentieren. Wir WissenschaftlerInnen nutzen die Daten, um Verbreitungskarten zu adaptieren und den Artenschutz voranzutreiben", erzählt Schmetterlingsexperte Höttinger.

Aufruf zur Schmetterlingszählung
Aufruf zur Schmetterlingszählung


(mp)

Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
BildTierwissenStadt- und WildtiereKleintiere&ExotenTiere

CommentCreated with Sketch.Kommentieren