Großeinsatz am Berg nach Mountaincart-Unfall

Der Bursch wurde von Vereinsmitgliedern erstversorgt und anschließend den weiteren Rettungskräften übergeben.
Der Bursch wurde von Vereinsmitgliedern erstversorgt und anschließend den weiteren Rettungskräften übergeben.Bild: Rotes Kreuz Mariazellerland
Ein 14-Jähriger verunfallte auf der Gemeindealpe Mitterbach (Bezirk Lilienfeld) beim Mountaincart-Fahren. Er wurde ins Spital geflogen.
Großeinsatz am Wochenende auf der Gemeindealpe Mitterbach im Bezirk Lilienfeld: Ein 14-Jähriger war im Rahmen eines Ausflugs mit einem Jugendverein aus Obersiebenbrunn (Gänserndorf) am Berg, verunfallte dort beim Mountaincart-Fahren.

Vereinsmitglieder – darunter ein First Responder und ein Rettungssanitäter – eilten dem Jugendlichen umgehend zu Hilfe, nahmen ihm den Helm ab, kümmerten sich um die Erstversorgung.

Zwischenlandeplatz für Heli errichtet

Aufgrund des Verdachtes auf Wirbelsäulenverletzungen wurde neben dem Team der Bergrettung Mitterbach auch der Notarzt-Hubschrauber angefordert. "Da jedoch sämtliche Notarzt-Hubschrauber gerade im Einsatz standen, wurde das Notarzt-Einsatzfahrzeug Mariazellerland nachgefordert", berichtet die Bergrettung.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Während das Rotkreuz-Team den Teenager versorgte und stabilisierte, richtete die Bergrettung einen Zwischenlandeplatz für den "Christophorus 3" aus Wiener Neustadt ein.

Der Bursch wurde ins Uni-Klinikum nach St. Pölten geflogen und befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. Heute, Montag, darf er das Spital verlassen.

(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
Mitterbach am ErlaufseeNewsNiederösterreichFreizeitRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren