Polizei sucht Reichsbrücken-Räuber mit Fotos

Polizei sucht diese beiden Tatverdächtigen.
Polizei sucht diese beiden Tatverdächtigen.apa/picturedesk "Heute"-Montage
Weil die Ermittlungen im Fall eines Raubes in Wien-Donaustadt stocken, veröffentlichte die Polizei am Sonntag Fotos von zwei Verdächtigen. 

Die Wiener Polizei sucht auf Anordnung der Staatsanwaltschaft mit Lichtbildern nach Räubern, die am 29. März einen 15-Jährigen bei der Reichsbrücke umzingelt, diesem einen Faustschlag ins Gesicht verpasst und seine Habseligkeiten abgenommen hatten. Das Opfer hatte sich am Nachhauseweg befunden und zunächst geweigert, sein Bargeld herauszugeben, gab die Landespolizeidirektion am Sonntag bekannt.

Zwei mutmaßliche Täter wurden in der angrenzenden U-Bahn-Station von einer Überwachungskamera gefilmt und vom Opfer eindeutig wiedererkannt. Das Landeskriminalamt hofft, mit den Fotos auf die Spur der beiden zu kommen. Hinweise werden unter der Nummer 01 313 10 67210 entgegengenommen.

Opfer erkannte Angreifer wieder

Zwei der mutmaßlichen Täter wurden in der angrenzenden U-Bahn gefilmt und wurden vom Opfer eindeutig wiedererkannt. Durch das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, werden in gegenständlicher Strafsache die Ermittlungen geführt.

Hinweise werden an die Telefonnummer 01-313 10/67210 erbeten. Von der Staatsanwaltschaft Wien wurde eine Anordnung zur Lichtbildveröffentlichung erteilt, um die bisher unbekannten Täter ausforschen zu können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienDonaustadtRaubFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen