Erneute Attacke

Hund fällt Kleinkind (2) an, beißt sein Gesicht blutig

In Oberösterreich hat am Samstag erneut ein Hund zugebissen. Ein zweijähriges Kleinkind wurde von dem Beagle im Gesicht attackiert, liegt im Spital.

Newsdesk Heute
Hund fällt Kleinkind (2) an, beißt sein Gesicht blutig
Der Beagle wurde beim Fressen gestört, schnappte zweimal zu.
Getty Images/iStockphoto

Erneute Hundeattacke mit einem Verletzten: Am Samstag kurz vor 10 Uhr wurde die Polizei über einen Hundebiss im Bezirk Freistadt informiert. Ein knapp zweijähriges Kleinkind wurde von einem Hund der Rasse "Beagle" ins Gesicht gebissen, so die Meldung laut Landespolizeidirektion Oberösterreich.

Laut der zum Zeitpunkt des Angriffs anwesenden 25-jährigen Mutter und Zeugin wurde die Hündin durch das Kleinkind beim Essen gestört, woraufhin sie zweimal Richtung dem Kleinkind zuschnappte. Der junge Bub erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus zur Wundversorgung eingeliefert.

Kampfhund tötet Joggerin in Naarn

1/6
Gehe zur Galerie
    Listenhund "Elmo" hat eine Joggerin angegriffen und getötet. Der Vierbeiner wurde eingeschläfert.
    Listenhund "Elmo" hat eine Joggerin angegriffen und getötet. Der Vierbeiner wurde eingeschläfert.
    "Heute" (Fotomontage)

    Böse Erinnerung an "Elmo"

    Der "Fall Elmo" hat im ganzen Land Bestürzung ausgelöst. Der Tod einer Joggerin am 2. Oktober 2023 löste eine hitzige Debatte über Kampfhunde aus, als Konsequenz wurden die Gesetze verschärft. Wie berichtet, sollen Elmo und zwei weitere Hunde am 2. Oktober in der kleinen Ortschaft Sebern bei Naarn (Bezirk Perg) eine Joggerin auf einem Feldweg attackiert haben. Elmo hatte laut ersten Ermittlungen keinen Beißkorb.

    Wie erst diese Woche bekannt wurde, bekam die Halterin der Hunde im Nachhinein vom Gericht eine Strafmilderung. Die 38-Jährige bekam nicht, wie zunächst geurteilt, 15 Monate bedingte Haftstrafe, davon 5 unbedingt. Der unbedingte Teil der Strafe wurde in eine Geldstrafe umgewandelt. Laut Landesgericht gab es eine "nachträgliche Strafmilderung". Die fünf Monate unbedingt wurden in eine Geldstrafe in Höhe von 1.800 Euro umgewandelt.

    Diese Storys solltest du am Dienstag, 23. Juli, gelesen haben

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Beagle hat in Oberösterreich ein zweijähriges Kleinkind im Gesicht gebissen, nachdem es beim Essen gestört wurde
    • Das Kind erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht
    • Der Vorfall erinnert an den "Fall Elmo", bei dem eine Joggerin von Hunden attackiert wurde und eine hitzige Debatte über Kampfhunde auslöste
    • Die Halterin der Hunde erhielt eine Strafmilderung und musste eine Geldstrafe zahlen
    red
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen