Illegaler Welpenhandel auf offener Straße in Krems

In Krems-Stein versuchten am Montag Rumänen, vier zuckersüße Hundewelpen auf offener Straße zu verkaufen, die Polizei schritt ein.
Vier Hundewelpen, darunter ein Beagle und drei Bichon oder Bichon-Havanesermischlinge, sollten am Montag in Krems-Stein auf offener Straße verkauft werden. Rumänische Händler wollten mit den goldigen Tierchen offenbar das große Geld machen.

Die Polizei handelte aber rasch und beschlagnahmte die vier Hundebabys. Sie sind jetzt beim Kremser Tierheim. Wie es mit den Hündchen weitergeht, ist noch ebenso unklar, wie ein möglicher Zusammenhang mit einer Anzeige vom vergangenen Donnerstag, als eine rumänische Familie vier Welpen in einem Keller in Krems gehalten haben soll.

Beim Tierheim hofft man, dass die vier Winzlinge nicht zurückgegeben werden müssen, sondern vermittelt werden dürfen. Im Moment leben die Kleinen in der Futterküche des komplett ausgelasteten Tierheims.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Krems an der DonauNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema