66 Einsatzkräfte müssen vier Jugendliche retten

Vier Jugendliche spazierten in Feldkirch entlang der Ill flussabwärts. Weil sie auf einer Sandbank strandeten, mussten 66 Einsatzkräfte anrücken.
Wie Landespolizeidirektion Vorarlberg in einer Aussendung mitteilt, lösten vier Jugendliche in Feldkirch einen Großeinsatz der Einsatzkräfte aus. Drei Burschen und ein Mädchen im Alter von 15 bzw. 16 Jahren waren am Montagabend gegen 18:30 zu Fuß an der Ill spazieren. Sie begaben sich im Zuge dessen auf eine Sandbank im Bachbett der Ill, um dort zu verweilen.

Gegen 21:00 Uhr bemerkten sie, dass das Wasser zwischenzeitlich so hoch gestiegen war, dass sie aus eigener Kraft nicht mehr ans Ufer gelangen konnten. Etwa eine halbe Stunde später verständigten sie die Einsatzkräfte, die den Jugendlichen zur Hilfe eilten. Die Teenager wurden von der Wasserrettung in einem Schlauchboot in Sicherheit gebracht.

Eine der vier Personen wurde mit Verdacht auf Unterkühlung ins LKH Feldkirch gebracht, die anderen drei blieben unverletzt.

Insgesamt waren 66 Personen am Einsatz beteiligt. Alleine die Wasserrettung war mit sieben Fahrzeugen und 37 Personen an Ort und Stelle, die Feuerwehr mit 25 Einsatzkräften. Die Polizei war mit vier Beamten im Einsatz.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsVorarlbergRettungJugend

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren