"DSDS"-Geheimplan enthüllt – DAS plant RTL

Die DSDS Jury 2003/2004 v.l.n.r. Thomas Stein (Geschäftsführer der Bertelsmann Music Group Europe), Musikjournalistin Shona Fraser, Produzent und Musiker Dieter Bohlen und Radiomoderator Thomas Bug.
Die DSDS Jury 2003/2004 v.l.n.r. Thomas Stein (Geschäftsführer der Bertelsmann Music Group Europe), Musikjournalistin Shona Fraser, Produzent und Musiker Dieter Bohlen und Radiomoderator Thomas Bug.imago images/United Archives
Eine anonyme Quelle verriet, was die Zuschauer nach dem Abgang von Dieter Bohlen bei "Deutschland sucht den Superstar" erwartet.

Heiße Diskussionen hinter den Kulissen von "DSDS": Seit dem Jury-Aus von "Poptitan" Dieter Bohlen wird gerätselt, wie es mit der Show weitergeht. Der Plan ist, wie bereits angekündigt, das Format "familienfreundlicher" zu gestalten. "Es wird bei DSDS kein Stein auf dem anderen bleiben. Alle Beteiligten werden jetzt noch einmal mit voller Energie versuchen, die entscheidende Ausfahrt zu nehmen. Wenn die nächste Staffel floppt, wird die Marke beerdigt", so ein Verantwortlicher, der anonym bleiben will, gegenüber "Bild". 

"DSDS wird wieder ein Gesangswettbewerb"

Auf jeden Fall wird alles neu – angefangen von der Jury, über die Moderation und Kandidaten bis hin zu den Backstage-Geschichten. Der Insider verrät: "DSDS wird wieder ein Gesangswettbewerb – ohne Trash, ohne Gaga-Castings." Auch einige Produktionsmitarbeiter wurden ausgetauscht, darunter Executive Producer Marc Orthen sowie seine Nachfolgerin. "Da zittern jetzt natürlich einige, vor allem diejenigen, die als Dieter-Bohlen-Freunde gelten", erzählt die anonyme Quelle.

Details über "DSDS"-Jury

“Einen "Revoluzzer", wie Bohlen sich selbst vor Kurzem nannte, wird es in der Jury nicht mehr geben: "Sie soll mehr als Team funktionieren. Nicht einer gegen alle, wie bisher." Das Vorbild sei die Jury von "Let's Dance". Laut RTL sind rund 30 bis 40 Promis im Gespräch. Ein Name, der dabei immer wieder fällt, ist Schlagerstar Florian Silbereisen. Aufgrund seiner Verträge mit MDR und NDR sei es aber fast unmöglich, dass er Juror bei der Castingshow wird, heißt es laut "Bild". Dafür soll "The Voice"-Juror Nico Santos ("Play with Fire") von RTL angefragt worden sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dieter BohlenDSDS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen