Eltern und Kind bei Unfall tödlich verunglückt

Bei dem Unfall kamen vier Menschen ums Leben.
Bei dem Unfall kamen vier Menschen ums Leben.Bild: Kein Anbieter/Christophorus 11
Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der Friesacher Bundesstraße kamen am Montag vier Menschen ums Leben. Darunter auch ein Kind.
Ein 48-Jähriger aus St. Veit an der Glan fuhr gegen 13.30 Uhr mit seinem Auto auf der Friesacher Bundesstraße (B 317) in Richtung Friesach.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Autofahrer in den Gegenverkehr und streifte dabei den entgegenkommenden Pkw eines 50-Jährigen aus Oberösterreich.

Das Auto des Kärntners kam dadurch ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Cabrio eines 44-Jährigen Mannes aus Friesach.

CommentCreated with Sketch.14 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Bei dem Crash wurden der St. Veiter, der Friesacher, sowie seine 36-jährige Freundin und seine 9-jährige Tochter getötet. Der Sohn des 44-Jährigen wurde schwer verletzt.

Der 13-Jährige wurde an Ort und Stelle erstversorgt und anschließend in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der Oberösterreicher blieb unverletzt.

Die Friesacher Bundesstraße war für den gesamten Verkehr bis 17.00 Uhr gesperrt. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot am Unfallort.



Crash nach Überholmanöver

Zu dem Frontalzusammenstoß kam es offenbar nach einem Überholvorgang. Einer der beteiligten Fahrzeuge soll ein Auto auf der zweiten Spur überholt haben. Dabei dürfte es zu einer leichten seitlichen Berührung gekommen sein, so die "Kleine Zeitung".

Der Fahrer des überholenden Autos soll dadurch irritiert worden sein. Er verlor die Kontrolle, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw.

(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren