Etliche Vorwürfe gegen Rapper

Lopez war mit P. Diddy in eine Schießerei verwickelt

Seit einigen Wochen häufen sich die Anschuldigungen gegen Rapper P. Diddy. Vor allem ein Video, auf dem er seine Ex verprügelt, schockiert die Welt.

20 Minuten
Lopez war mit P. Diddy in eine Schießerei verwickelt
Jennifer Lopez zählt zu den Expartnerinnen des Rappers P. Diddy.
REUTERS/MMR/ME

Die Skandalwelle um P. Diddy (54) nimmt kein Ende, und immer mehr Vorwürfe werden gegen ihn erhoben – besonders im Zusammenhang mit seiner Ex-Partnerin Cassie Ventura (27). Ein neu aufgetauchtes Video aus dem Jahr 2016 belastet den Musiker schwer. In den vergangenen Jahren haben mehrere Personen den Rapper auch der sexuellen Misshandlung beschuldigt.

Nach der Veröffentlichung des Videos, das zeigt, wie er Cassie in einem Hotelflur schlägt, äußerte sich Sean Combs auf Instagram: "Es ist schwer, sich an die dunkelsten Zeiten seines Lebens zu erinnern, aber manchmal muss man es tun. Ich war damals völlig am Ende, doch das entschuldigt nichts. Mein Verhalten auf dem Video ist unentschuldbar. Ich übernehme die volle Verantwortung. Es ist widerlich, was ich tat, und ich schäme mich immer noch dafür."

Combs fügte hinzu, dass er sich in Therapie befinde und ihm seine Taten leid täten. Er arbeite täglich daran, ein besserer Mensch zu werden.

Lopez war auch mit Diddy zusammen

Sean Diddy Combs' Konflikte mit dem Gesetz reichen bis in die 90er-Jahre zurück. So kam es 1999 etwa zu einer Schießerei in einem New Yorker Nachtclub, in die auch Diddys damalige Freundin Jennifer Lopez (54) involviert gewesen war. Drei Menschen wurden verletzt, J.Lo und Diddy wurden festgenommen.

Jennifer Lopez und P. Diddy waren etwa eineinhalb Jahre zusammen,
Jennifer Lopez und P. Diddy waren etwa eineinhalb Jahre zusammen,
REUTERS

Wie US-Medien berichten, soll Lopez es gewesen sein, die Combs' Schusswaffe in den Club mitnahm und sie ihm schließlich reichte. Die Sängerin hatte bislang darüber geschwiegen, was in der besagten Nacht genau passiert sei. Allgemein hält sie sich in Bezug auf ihre zweijährige Beziehung mit P. Diddy bis heute sehr bedeckt.

Du oder jemand, den du kennst, benötigt Hilfe in Bezug auf psychische, körperliche oder sexuelle Gewalt?
Hier findest du sie:
Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
Rat auf Draht: 147
Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
Gewaltschutzzentren: +43 1 585 32 88
Weisser Ring: 0800 112 112
TelefonSeelsorge – Notruf 142 (täglich 0-24 Uhr)

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/163
Gehe zur Galerie
    Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
    Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
    Instagram/kyliejenner

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Rapper P.Diddy sieht sich mit zahlreichen Anschuldigungen konfrontiert, darunter auch Vorwürfe der sexuellen Misshandlung und ein schockierendes Video, das ihn zeigt, wie er seine Ex-Partnerin verprügelt
    • In einem Instagram-Post hat er sich zu dem Vorfall geäußert und Verantwortung übernommen, während er gleichzeitig angibt, sich in Therapie zu befinden
    • Zudem war er in den 90er-Jahren in eine Schießerei verwickelt, an der auch seine damalige Freundin Jennifer Lopez beteiligt war
    20 Minuten
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen