Mann setzt Polizist mit brutalem Kopfstoß außer Gefecht

Fußgängerzone Favoriten mit U-Bahn-Station Keplerplatz. Symbolbild
Fußgängerzone Favoriten mit U-Bahn-Station Keplerplatz. Symbolbildviennaslide / picturedesk.com
Polizisten wurden bei Kontrollen in Favoriten von einem 28-Jährigen erst beschimpft und dann körperlich attackiert. Ein Beamter wurde verletzt.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten führten am Dienstagabend am Keplerplatz Schwerpunktkontrollen im öffentlichen Raum durch. Dabei trafen sie auch auf einen 28-jährigen Syrer, der sich äußerst aggressiv und unkooperativ verhielt.

Der Mann beschimpfte und bedrohte die Polizisten in "lautstarker und religiös diskriminierender Art und Weise".

Weil sich der Aggressor nicht beruhigen ließ, wurde eine vorläufige Festnahmen ausgesprochen.

Todesdrohungen

Im Zuge der Festnahme attackierte der Tobende einen Polizisten mit einem Kopfstoß. Der Beamte wurde dadurch verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

Selbst danach war noch keine Ruhe. Bei seiner Überstellung in den Haftbereich drohte der 28-Jährige den Polizisten mit dem Umbringen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KörperverletzungDrohungPolizeieinsatzWienFavoriten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen