Mann zuckt bei Streit aus, würgt und beißt Polizisten

Bild: picturedesk.com
Heftige Szenen am Donnerstagabend in Sollenau: Weil er seine Frau geschlagen hatte, wurde ein 41-Jähriger von zuhause weggewiesen. Dann ging er auf die Polizei los.
Wilde Szenen am Donnerstag gegen 20.10 Uhr in Sollenau (Bezirk Wr. Neustadt-Land): Ein 41-Jähriger und seine Ehefrau (42) gerieten in Streit, der betrunkene Österreicher soll daraufhin auf die 42-Jährige losgegangen sein und sie geschlagen haben.

Die Frau wählte den Notruf, gab gegenüber der Polizei an, dass ihr Mann durchdrehe, betrunken sei und ihr ins Gesicht geschlagen habe. Die Exekutive machte sich umgehend auf den Weg zum Einsatzort, doch auch von der Polizei ließ sich der rabiate 41-Jährige nicht beruhigen – im Gegenteil.

Betretungsverbot ausgesprochen

Als die Beamten ihm Fragen stellten, wurde er immer aggressiver. "Aus diesem Grund sprachen die Polizisten ein Betretungsverbot aus und teilten dem Mann mit, dass er die Wohnung verlassen müsse", berichtet die Landespolizeidirektion am Freitag.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Da tickte der 41-Jährige völlig aus, ging auch auf die Polizisten los, schlug, trat und bespuckte sie. Einen Beamten versuchte er sogar zu würgen, den anderen biss er.

Der 41-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht. Die zwei Beamten wurden bei dem Einsatz verletzt, mussten ins Spital und sind derzeit im Krankenstand.

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
SollenauNewsNiederösterreichStreitPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema