Mehrere Boote gekentert, Großeinsatz in Zell am See

In Zell am See läuft ein Großeinsatz.
In Zell am See läuft ein Großeinsatz.Bild: Google Maps
Im Pinzgau läuft ein großer Einsatz gegen die Zeit: Mehrere Jachten kenterten bei einer Regatta am Zeller See, die Einsatzkräfte suchten nach Verletzten.
Wasserrettung und Feuerwehr stehen am Samstagnachmittag in Zell am See im Großeinsatz. Im Rahmen einer Regatta am Zeller See sind mehrere Segeljachten und -boote gekentert, berichtet "ORF Salzburg". Die Einsatzkräfte suchen nach Personen, die sich im Wasser befinden würden. Die Ursache für das Unglück soll an einem Wetterphänomen liegen.

Schlechtwetterfront zog auf

Nach Erstinformationen der Einsatzkräfte habe eine extrem rasch aufziehende Schlechtwetterfront mit Sturmböen die Jachten kentern lassen. Die Retter sollen laut Augenzeugen bereits mehrere Personen an Land gebracht haben, aktuell sollen keine Meldungen über mögliche Verletzte vorliegen. Am Laufen sei das Bergen der Boote am See, das noch Stunden andauern soll.

Wetter wird überall ungemütlich

Ab den Samstagabendstunden ziehen landesweit kräftige Gewitter über Österreich. Sie läuten einen weiteren Temperatursturz für die nächsten Tage ein. Besonders warnen die Meteorologen vor Hagel, Sturm und Starkregen in Kärnten über die Steiermark bis nach Niederösterreich. Alle Infos zu den Wetterdetails für Ihre Region lesen Sie hier. (rfi)

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
Zell am SeeNewsSalzburgLebensrettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren