Messer-Attacke in der Praterstraße - 4 Verletzte

In der Praterstraße in Wien-Leopoldstadt hat ein Unbekannter offenbar wahllos auf Passanten eingestochen. Vier Menschen wurden lebensgefährlich verletzt.
Ein Unbekannter hat am Mittwochabend auf der Praterstraße auf Höhe der U1-Station Nestroyplatz gegen 19.45 Uhr mit einem Messer offenbar wahllos auf Passanten eingestochen und flüchtete anschließend in Richtung Praterstern. Laut Informationen gibt es vier Schwerverletzte - zwei schweben in Lebensgefahr.

Die genaue Umstände der Tat sind noch nicht bekannt. Die Polizei sowie die Spezialeinheit WEGA waren im Einsatz. Schwer gerüstete Beamte mit Sturmgewehren suchten die umliegende Gegend ab. Polizeifahrzeuge mit Blaulicht patrouillierten auf den umliegenden Straßen. Ein Verdächtiger wurde am späten Abend verhaftet. Die Streifenpräsenz in Wien wurde jedoch erhöht für den Fall, dass es sich nicht um den Gesuchten handelt.

Angreifer sticht Passanten in Wien nieder
Angreifer sticht Passanten in Wien nieder


Ein auf Snapchat veröffentlichtes Video, das in der Leopoldstadt in Wien aufgenommen wurde, zeigt vermutlich den Polizeieinsatz wegen des Messerstechers. Video: Tamedia/Snapchat

CommentCreated with Sketch.59 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Opfer zwischen 40 und 50 Jahre alt

Bei den Opfern, die am Nestroyplatz angegriffen wurden, handelt es sich um eine dreiköpfige Familie (Vater 67, Mutter 56 und Tochter 17 Jahre alt). Während die beiden Frauen inzwischen stabilisiert wurden, schwebt der Mann weiterhin in Lebensgefahr. Die Berufsrettung war mit acht Rettungsfahrzeugen und einem Katastrophenzug im Einsatz.

Polizeisprecher zu Messerattacke in Wien
Polizeisprecher zu Messerattacke in Wien
Messer-Attacke in der Wiener Praterstraße
Messer-Attacke in der Wiener Praterstraße


Mögliche weitere Opfer

Nach der Tat gab es am Praterstern gegen 20.15 Uhr ebenfalls einen Schwerverletzten nach einem Messerstich. Der 20-Jährige wurde ebenfalls lebensgefährlich verletzt.

Im Zuge einer Sofortfahndung konnte ein 23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht, war zunächst noch Gegenstand von Ermittlungen, teilte die Polizei mit. Der Praterstern befindet sich nur wenige Gehminuten von der Praterstraße entfernt.



Polizei bewacht Hauseingänge

Schwerbewaffnete Polizisten bewachten Hauseingänge. Ein Rettungsfahrzeug raste gegen 21.20 Uhr mit Blaulicht in Richtung Innenstadt.





U-Bahnzüge drehten um

Die U-Bahnen beim und rund um den Nestroyplatz wurden sicherheitshalber umgeleitet. So blieb ein U-Bahnzug der Linie U2 am Praterstern zunächst 10 Minuten stehen, bevor er umdrehte und wieder zur Taborstraße zurückfuhr.

Die Polizei durchkämmte am Abend neben der näheren Umgebung auch die Kärntner Straße und den Donaukanal.

So berichtet die Welt über die Messerattacke in Wien:

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeopoldstadtWienMesserattackeMesserattacke Leopoldstadt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema