24-Jähriger geblitzt

Mit 133 statt 50 km/h durch die Donaustadt – Schein weg

In den Wiener Bezirken Brigittenau, Floridsdorf und Donaustadt wurde am Donnerstag eine verkehrspolizeiliche Schwerpunktaktion durchgeführt.

Wien Heute
Mit 133 statt 50 km/h durch die Donaustadt – Schein weg
Geschwindigkeitsmessung mit einem mobilen Blitzer durch die Polizei (Symbolbild).
Christian Ammering / picturedesk.com

Die Stadtpolizeikommandos Brigittenau, Floridsdorf und Donaustadt führten gestern eine gemeinsame Schwerpunktaktion durch. Dabei wurden sie durch einen Amtsarzt, einen mobilen Prüfzug der Landesfahrzeugprüfstelle sowie zwei Polizeijuristen unterstützt.

Die Planquadrat-Bilanz: sieben Kennzeichenabnahmen aufgrund von technischen Mängeln, 13 Anzeigen wegen Alkohol-, vier Anzeigen wegen Suchtmittelbeeinträchtigung und acht Führerscheinabnahmen.

Mit 133 km/h durch die Donaustadt

In der Donaustadt wurde ein Pkw-Lenker mit 133 km/h statt den erlaubten 50 km/h geblitzt. Dem 24-Jährigen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Eingequetscht und davongefahren

Ein 39-Jähriger soll sein Fahrzeug bei einer Tankstelle im Bereich Am Kaisermühlendamm rückwärts gelenkt haben und dabei einen anderen Fahrer zwischen seinem und dessen Fahrzeug eingequetscht haben. Danach fuhr er von der Unfallstelle davon. Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte der 39-Jährige mit 1,32 Promille Alkohol angehalten werden. Er wurde angezeigt.

Diese Storys solltest du am Mittwoch, 17. Juli, gelesen haben

Auf den Punkt gebracht

  • Die Stadtpolizeikommandos Brigittenau, Floridsdorf und Donaustadt führten gestern eine gemeinsame Schwerpunktaktion durch, bei der sie Unterstützung von einem Amtsarzt, einem mobilen Prüfzug der Landesfahrzeugprüfstelle sowie zwei Polizeijuristen erhielten
  • Die Bilanz des Schwerpunktes umfasst unter anderem sieben Kennzeichenabnahmen aufgrund von technischen Mängeln, Anzeigen wegen Alkohol- und Drogenbeeinträchtigung sowie Führerscheinabnahmen
  • In der Donaustadt wurde ein Pkw-Lenker mit 133 km/h statt den erlaubten 50 km/h geblitzt, dem der Führerschein vorläufig abgenommen wurde
  • Ein 39-Jähriger wurde mit 1,32 Promille Alkohol angehalten, nachdem er bei einer Tankstelle rückwärts gefahren und danach von der Unfallstelle geflüchtet war
red
Akt.
An der Unterhaltung teilnehmen