Rapperin hat viele enttäuscht

Nach Festnahme: Nicki Minaj entschuldigt sich bei Fans

Bei Nicki Minaj wurden an einem niederländischen Flughafen Drogen gefunden und sie wurde festgehalten. Nun entschuldigt sie sich bei ihren Fans.

20 Minuten
Nach Festnahme: Nicki Minaj entschuldigt sich bei Fans
Nicki Minaj wurde mit Drogen erwischt.
IMAGO/MediaPunch

Eigentlich sollte die US-Rapperin Nicki Minaj (41) für ein Konzert von Amsterdam nach Manchester reisen. Die niederländische Grenzpolizei machte der 41-Jährigen jedoch einen Strich durch die Rechnung – und nahm sie fest. Wegen Drogenbesitzes wurde Nicki Minaj am Flughafen Schiphol in Amsterdam in Gewahrsam genommen und nach einer Geldstrafe wieder freigelassen. Die Staatsanwaltschaft legte eine Buße in Höhe von 350 Euro fest.

Die Rapperin musste mehrere Stunden am Flughafen abwarten – und war wütend. Auf X (ehemals Twitter) wettert Minaj in mehreren Posts über den Ablauf ihres Abends. "Die versuchen, mich von Manchester abzuhalten", schreibt sie. Oder: "Sie wollen, dass ich zu spät komme, damit sie negative Geschichten über mich schreiben können." Ihre Fans hofften bis zur letzten Minute, dass die Rapperin doch noch rechtzeitig auftauchen würde. Das war aber nicht der Fall und das Konzert wurde abgesagt.

Viele Fans sind enttäuscht

Die britische BBC zitiert unter anderem eine 18-jährige Frau, die sagte, sie sei "ziemlich wütend". "Ich habe 150 Pfund für mein Ticket ausgegeben und mir dafür einen Tag freigenommen, und wir haben drei Stunden lang gewartet, bis man uns sagte, dass es nicht stattfinden wird", sagte sie. Ein 17-jähriger Fan sagte, er sei "absolut am Boden zerstört". "Wir sind hierhergekommen, haben den ganzen Tag damit verbracht, uns vorzubereiten, und dann passiert so etwas", zitiert die BBC. "Es ist wirklich enttäuschend, sich große Hoffnungen gemacht zu haben und das Geld ausgegeben zu haben, und dann in letzter Minute zu erfahren, dass sie nicht kommt."

Weitere Fans fragen sich, warum das Konzert erst so spät abgesagt wurde, und nicht schon Stunden zuvor. Minajs Festnahme in Amsterdam geschah bereits am frühen Nachmittag.

Nicki Minaj entschuldigt sich bei ihren Fans

In einem langen Post auf der Plattform X äußerte sich die Rapperin in der Nacht und beschuldigte die niederländische Polizei, sie absichtlich länger zurückgehalten zu haben, damit sie das Konzert nicht spielen könne. Sie entschuldigt sich aber auch bei ihren Fans: "Bitte, bitte, bitte nehmt meine tiefste und aufrichtigste Entschuldigung an", schreibt sie.

"Sie haben das immer und immer und immer und immer wieder gemacht und ich habe so sehr versucht, nicht darüber zu reden, weil ihr nur das Beste verdient habt. Ich hasse es, euch in etwas hineinzuziehen, das nicht nur der Unterhaltung dient."

Sie wolle in Kürze einen Ersatztermin für die ausgefallene Show bekannt geben und verspricht ihren Fans einen "zusätzlichen Bonus" für die Ersatzshow. Zudem teilte Minaj ihren Fans in der Nacht mit, in welchem Hotel in Manchester sie übernachtet, und lud sie ein, sich davor zu versammeln, sie wolle sich für eine Stunde auf dem Balkon zeigen.

In mehreren Videos ist anschließend zu sehen, wie zahlreiche Fans der Rapperin durch die Straße stürmen, um einen Blick auf sie zu erhaschen. Minaj kam sogar kurz nach unten, um mit ihren Fans zu sprechen.

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/163
Gehe zur Galerie
    Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
    Kylie Jenner sieht man nur mehr in Badekleidung - kein Wunder: Sie verkauft auch ihre eigene.
    Instagram/kyliejenner

    Auf den Punkt gebracht

    • Die US-Rapperin Nicki Minaj wurde in Amsterdam wegen Drogenbesitzes festgenommen, was zur Absage ihres Konzerts in Manchester führte
    • Nachdem sie sich bei ihren enttäuschten Fans entschuldigte, versprach sie einen Ersatztermin und lud sie ein, sich vor ihrem Hotel zu versammeln, wo sie sich zeigte und mit ihnen sprach
    20 Minuten
    Akt.
    An der Unterhaltung teilnehmen