Brand am Stadtplatz

Rohrbach: Mann (53) springt aus Feuerwohnung in den Tod

Ein nächtlicher Brand in einem Haus im Zentrum der Gemeinde Rohrbach forderte ein Menschenleben. 14 weitere Personen konnten gerettet werden.

Newsdesk Heute
Rohrbach: Mann (53) springt aus Feuerwohnung in den Tod
Großeinsatz in der Nacht auf den 29. Mai 2024 im Herzen von Rohrbach: Ein Mehrparteienhaus stand in Flammen.
TEAM FOTOKERSCHI.AT / MARTIN SCHARINGER & FRANZ PLECHINGER

Aus noch unbekannter Ursache kam es am 29. Mai 2024 gegen 1:50 Uhr am Stadtplatz von Rohrbach zum Brand eines Mehrparteienhauses. 13 Feuerwehren und 250 Einsatzkräfte rasten sofort zum Einsatzort. Bei ihrem Eintreffen loderten die Flammen bereits aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss.

Besonders tragisch: Es gab einen Toten! "Der 53-jährige Bewohner der Wohnung wollte sich offenbar durch einen Sprung aus dem Fenster retten und kam dabei ums Leben", schreibt die Polizei in ihrem Einsatzbericht.

Eine zweite Person soll bereits am Fenster der brennenden Wohnung gestanden haben, berichten die Oberösterreichischen Nachrichten. Sie konnte mittels Drehleiter gerettet werden, so Martin Wakolbinger, Feuerwehrkommandant der FF Rohrbach im Mühlkreis.

Einsatzbilder zum tödlichen Brand in Rohrbach

1/8
Gehe zur Galerie
    Großeinsatz in der Nacht auf den 29. Mai 2024 im Herzen von Rohrbach: Ein Mehrparteienhaus stand in Flammen.
    Großeinsatz in der Nacht auf den 29. Mai 2024 im Herzen von Rohrbach: Ein Mehrparteienhaus stand in Flammen.
    TEAM FOTOKERSCHI.AT / MARTIN SCHARINGER & FRANZ PLECHINGER

    14 Menschen aus Haus geholt

    Insgesamt 14 Personen wurden aus dem Haus, in dem sich auch eine Pension befindet, gebracht. Wakolbinger: "Sie wurden vom Roten Kreuz betreut und sind zurzeit in der Stadtgemeinde untergebracht." Weitere Verletzte dürfte es nicht gegeben haben.

    Ein Atemschutztrupp versuchte das Feuer im Inneren des Gebäudes zu löschen, musste sich aber zwischenzeitlich zurückziehen, weil die Gefahr bestand, dass Teile des Hauses einstürzen könnten.

    Am Ende konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude glücklicherweise gerade noch verhindert werden. Viel habe aber nicht gefehlt, so der Einsatzleiter. In den Morgenstunden wurden von seinen Kräften noch Blechdächer geöffnet, um versteckte Schwelbrände ausschließen zu können.

    "Der Einsatz wird sicher noch bis in die Mittagsstunden dauern, eventuell auch den ganzen Tag", sagt Wakolbinger zur "OÖN". Die polizeilichen Ermittlungen der Brandursache laufen ebenfalls noch.

    Die Bilder des Tages

    1/53
    Gehe zur Galerie
      <strong>16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau.</strong> Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. <a data-li-document-ref="120047918" href="https://www.heute.at/s/350-euro-strafe-fuer-fahrt-auf-weg-in-der-wiener-lobau-120047918">Das will er sich nicht gefallen lassen &gt;&gt;&gt;</a>
      16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau. Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. Das will er sich nicht gefallen lassen >>>
      Privat

      Auf den Punkt gebracht

      • Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus am Stadtplatz von Rohrbach ist ein Mann ums Leben gekommen, als er versuchte, sich durch einen Sprung aus dem Fenster zu retten
      • Die genaue Ursache des Brandes ist noch unbekannt und die Ermittlungen der Polizei laufen
      red
      Akt.
      An der Unterhaltung teilnehmen