Sonderschul-Lehrerin dreht Porno mit kleiner Tochter

Bild: Kein Anbieter/iStock (Symbol)
Unfassbarer Vorwurf gegen eine Sonderschullehrerin im Bezirk Krems: Sie soll Pornos von der eigenen Tochter (13) angefertigt haben, diese dem Freund geschickt haben. Sie wurde festgenommen.
Eine Lehrerin (46) einer ASO (Allgemeinen Sonderschule) aus dem Bezirk Krems wurde vor einiger Zeit festgenommen. Die Frau und Mutter steht im dringenden Verdacht, Pornos (Fotos und Videos) mit der eigenen minderjährigen Tochter gedreht zu haben. Die Ekelfilme schickte sie dann ihrem polizeibekannten Freund in Oberösterreich. Der Mann soll die Filme in der Folge verteilt haben.

Die Frau sowie ihr Freund wurden festgenommen, beide sitzen in Untersuchungshaft. "Wir haben die Dame natürlich auch sofort rausgeworfen", so Bildungsdirektor Johann Heuras schockiert. Derzeit wird auf Hochtouren ermittelt. Das Kind wurde jetzt bei der Großmutter untergebracht.

(Lie)

CommentCreated with Sketch.19 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Krems an der DonauNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren