Unbekannte schossen 11 Mal auf Kärntner Flüchtlingsh...

In der Nacht auf Sonntag beschädigten Unbekannte die Fenster einer Asylwerberunterkunft in Klagenfurt. Sie dürften mit einer Druckluftwaffe auf die Scheiben geschossen haben. Durch die Doppelverglasung der Fenster gab es keine Verletzten.

Im Flüchtlingsheim in der Klagenfurter Siriusstraße leben 380 Menschen, hauptsächlich Familien mit Kindern. In der Nacht auf Sonntag wurden sie attackiert. Unbekannte schossen elf Mal auf die Fenster der Unterkunft.

Die Polizei konnte die Tatwaffe noch nicht exakt identifizieren, möglicherweise handelte es sich um eine Druckluftwaffe. Die Täter standen wohl am wenige Meter entfernten Gehweg, als sie die Tat verübten. Sie schossen elf Löcher in drei Fenster. Projektile wurden keine gefunden.

Glücklicherweise konnten die Geschosse die Doppelverglasung der Fenster nicht durchdringen, dadurch wurde niemand verletzt. Die Polizei verstärkt die Streifentätigkeit rund um das Asylwerberheim, nun werden auch Zivilstreifen unterwegs sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen