21 neue Cityjets

Verspätungen und Ausfälle: So reagieren die ÖBB

Weiterer Zuwachs für den ÖBB Nahverkehrsfuhrpark mit 21 neuen Cityjets des Typs Desiro ML. Die neuen Züge kommen im Laufe des Jahres 2026 auf Schiene.

Wien Heute
Verspätungen und Ausfälle: So reagieren die ÖBB
Das sind die neuen Züge für die Ostregion
ÖBB

Lange holperte es in Ostösterreich, Züge fielen aus und die Fahrgäste waren verärgert. Reisende klagten zu Jahresbeginn noch über ausufernde Verspätungen und Ausfälle im Nahverkehr. Für viele Pendler aus der Ostregion wurde der Weg mit der Bahn in die Arbeit und wieder heim zur täglichen Geduldsprobe. Auch innerhalb des Wiener Stadtgebiets gab es Probleme mit dem Nahverkehr der ÖBB.

Nun kommt Bewegung in die Ostregion und mehr Zuverlässigkeit in den Fahrplan mit 21 zusätzlichen City Jets. Die neuen Jets von Siemens Mobility sollen die Anbindung der Ostregion noch weiter verbessern und voraussichtlich im Laufe des Jahres 2026 im Nahverkehr der Ostregion fahren. Außerdem wird man die 21 neuen Jets entlang der Stammstrecke zwischen Wien Meidling und Floridsdorf sehen können sowie auf den Außenästen in Niederösterreich.

Durch den Kauf der neuen Jets erhöhte sich die Anzahl der von der ÖBB bestellten Züge: So sind mit der weiteren Bestellung nun von den ÖBB insgesamt 294 Desiro ML bestellt worden. Davon sind 236 Züge bereits in ganz Österreich auf den Schien unterwegs.

Moderne Technik, hoher Komfort und Mehrwert für eingeschränkte Fahrgäste

Wie die ÖBB in ihrer Aussendung schreibt, würden die Elektrozüge durch modernste Technik und maximalen Komfort bestechen. Darüber hinaus habe man viel Wert darauf gelegt, auch Menschen mit Einschränkungen bequemes Reisen zu ermöglichen. So wurden die Eingangsbereiche an die besonderen Bedürfnisse beeinträchtigter Personen angepasst.

Freunde der Literatur, passionierte Leser der Tageszeitung "Heute" oder Streamer können sich über Leseleuchten freuen und ihre Elektrogeräte an den USB-Steckdosen laden und nutzen. Die Dosen finden sich an markierten Sitzbereichen.

Die Ausstattung der Cityjets auf einen Blick

▶217 komfortable Sitzplätze und niveaugleiche barrierefreie Einstiege mit Schiebetritten an allen Einstiegen

▶Für den S-Bahn-Betrieb optimierte Hochflurbereiche und Klimaautomatik für angenehme Temperaturen im Zug

▶Verstellbare, ergonomische Komfortsitze mit ausreichend Beinfreiheit sowie zusätzlich kombinierte Steckdosen (inkl. USB) im Hochflurbereich an den Wagenübergängen zwischen den Sitzen und in den Bereichen für Personen mit eingeschränkter Mobilität

▶Ausklappbare Laptoptische und Fußstützen bei den Reihensitzen Kinderwagenabstellplätze im Mittel-Wagen

▶ Geschwindigkeit bis zu 160 km/h

▶24 Fahrradabstellplätze im Mehrzweckbereich, 2 Rollstuhlplätze - optimierter Bereich für Personen mit eingeschränkter Mobilität inkl. Tisch für Begleitpersonen sowie Leselampen für Begleiter und Rollstuhlfahrer

▶26 Zoll große Infomonitore mit modernem Fahrgastinformationssystem neben ausreichend Ablageflächen für Gepäck (in den Mehrzweckbereichen und in der Überkopfgepäckablage)

▶WLAN und OnBoard Portal ÖBB Railnetregio

▶Zwei WCs, eines davon barrierefrei sowie je ein Wickeltisch sowohl im barrierefreien WC als auch im Standard WC

Die Bilder des Tages

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau.</strong> Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. <a data-li-document-ref="120047918" href="https://www.heute.at/s/350-euro-strafe-fuer-fahrt-auf-weg-in-der-wiener-lobau-120047918">Das will er sich nicht gefallen lassen &gt;&gt;&gt;</a>
    16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau. Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. Das will er sich nicht gefallen lassen >>>
    Privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Die ÖBB erweitern ihren Nahverkehrsfuhrpark in der Ostregion um 21 neue Cityjets des Typs Desiro ML, die voraussichtlich ab 2026 im Einsatz sein werden
    • Die Züge sollen entlang der Stammstrecke zwischen Wien Meidling und Floridsdorf sowie in Niederösterreich verkehren und bieten modernste Technik und maximalen Komfort, einschließlich barrierefreier Einrichtungen und WLAN
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema
    An der Unterhaltung teilnehmen