Vier Tore! Arnautovic geigt im letzten Spiel groß auf

Pünktlich zu Saisonende erreichte Marko Arnautovic in China Hochform. Im letzten Saisonspiel von Shanghai SIPG schenkte der Wiener Shenzhen vier Tore ein.
Im Spitzenspiel gegen Evergrande, das mit 0:2 ebenso wie die chinesische Meisterschaft verloren ging, musste Shanghai-Legionär Marko Arnautovic noch in der ersten Hälfte auf der Ersatzbank schmoren.

Den Frust darüber schoss sich der 30-Jährige im Saisonfinale gegen Shenzhen vom Herzen. "Arnie" glänzte gegen den Vorletzten mit vier Toren. Bei einem weiteren Treffer beim 6:0-Kantersieg hatte der Angreifer mit einem Assist ebenfalls seine Beine im Spiel.

Arnautovic beendet die Saison mit neun Toren nach elf Ligaspielen, sein Klub verpasste als Tabellendritter aber die Titelverteidigung. Meister wurde einmal mehr Guangzhou Evergrande – zum achten Mal in der Vereinsgeschichte.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ak TimeCreated with Sketch.| Akt:
ChinaNewsSportFußballMarko Arnautovic

CommentCreated with Sketch.Kommentieren