28-Jähriger stößt Frau vor einfahrenden Zug – tot

Eine 34-Jährige wurde am Samstag von einem Mann am Bahnhof Voerde (Nordrhein-Westfalen) auf die Gleise gestoßen. Ein einfahrender Zug überrollte sie.
Nach Informationen der Polizei hat Samstagfrüh ein 28-Jähriger am Bahnhof im niederrheinischen Voerde (Deutschland) eine Frau vor einen einfahrenden Zug gestoßen.

Die 34-Jährige stürzte ins Gleisbett und wurde von einem einfahrenden Regionalexpresse überrollt. Trotz der Rettungsbemühungen konnten die Einsatzkräfte das Leben der Frau nicht mehr retten, sie verstarb noch am Unfallort.

Der 28-Jährige wurde von mehreren Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Er soll noch am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt werden.

CommentCreated with Sketch.51 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Mordkommission ermittelt

Zu den näheren Hintergründen der Tat konnte die Polizei keine Angaben machen. Der Mann sei allerdings polizeibekannt, heißt es.

Eine Mordkommission hat die Untersuchungen bereits übernommen. Die Ermittler sollen nun unter anderem das genaue Motiv des Mannes klären.



(wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
DeutschlandNewsWeltPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren