Was suchen Seifenkisten auf Wiens Straßen?

Wiener Autofahrer staunten letzte Woche über den Konvoi im Kleinformat!
Wiener Autofahrer staunten letzte Woche über den Konvoi im Kleinformat!Bild: Leserreporter
Einen Mini-Konvoi entdeckte Leserreporter Roman P. in der Bundeshauptstadt. Nicht nur er machte große Augen.
Autofahrer staunten am Freitag über ein Grüppchen an Wagemutigen, die mit ihren Seifenkisten durch Wien flitzten. Das Foto eines Leserreporters zeigt, dass die weißen, kompakten "Hot Rods" von den anderen Verkehrsteilnehmern fleißig geknipst und bestaunt wurden.

Was dahinter steckt? Die "Hot Rod Tour" ist ein Angebot für Touristen, die Wien auf vier Rädern erkunden möchten und Einheimische, die ihre Stadt aus einer neuen Perspektive entdecken wollen. Die sogenannte Daylight-Tour führt etwa an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens vorbei, bei der Moonlight Tour ist ein Ticket für den Donauturm inkludiert.

Knapp 90 Stundenkilometer schaffen die "Hot Rods". Wer mitfahren will, muss einen gültigen B-Führerschein besitzen – und vollkommen nüchtern sein. (cty)



CommentCreated with Sketch.8 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. cty TimeCreated with Sketch.| Akt:
Leser-ReporterCommunityVerkehrAuto

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren