Bilder von Donald Trumps Amtseinführung ein "Fake"

Das Weiße Haus ließ Bilder von der Amtseinführung des US-Präsidenten Donald Trump manipulieren.
Am 20. Jänner 2017 fand die Amtseinführung von Donald Trump als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika statt. Die Bilder und Videos der feierlichen Zeremonie gingen damals um die Welt.

Doch nun wurde bekanntgegeben, dass die Aufnahmen nicht ganz der Wahrheit entsprachen und dass das Weiße Haus die Fotos und Videos bearbeiten ließ.

Es gab keine riesige Menschenmenge

Auf den Aufnahmen, die vom Weißen Haus veröffentlicht wurden, ist nämlich eine riesige Menschenmenge zu sehen, die sich die Einführung von Trump in das Präsidentschaftsamt offenbar nicht entgehen lassen wollten.

Das Weiße Haus behauptete damals, dass viel mehr Personen anwesend waren, als bei der Amtseinführung seines Vorgängers Barack Obama.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Schon damals galt diese Aussage als umstritten, doch nun hat ein Fotograf bestätigt, dass er die Bilder manipuliert hatte. Wie er die Aufnahmen genau veränderte, sehen Sie im Video oben. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren