Tests in Barcelona

06. März 2018 14:24; Akt: 06.03.2018 14:24 Print

Bestzeit! Vettel fährt den Formel-1-Rivalen davon

Kampfansage an Weltmeister Lewis Hamilton! Sebastian Vettel zeigt bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona eindrucksvoll, was im neuen Ferrari steckt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Endlich gutes Wetter, endlich aussagekräftige Zeiten bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona! Stundenlang drehen die Teams in Spanien ihre Runden, um sich für den Saison-Auftakt in Melbourne am 25. März zu rüsten. Was auffällt: Mercedes-Star Lewis Hamilton wird es schwer haben, seinen WM-Titel zu verteidigen, denn sowohl Sebastian Vettel als auch die Red-Bull-Piloten geben ordentlich Gas.

Top-Zeit von Vettel

Vettel war 86 Runden im Ferrari SF41H unterwegs. Beste Zeit: 1:20,396 Minuten. Damit war er in der Vormittags-Einheit der Schnellste und verwies Mercedes-Pilot Valtteri Bottas (1:20,596) auf Platz zwei. Max Verstappen spulte im Red-Bull-Boliden 85 Runden ab und war mit einer Bestzeit von 1:20,649 Minuten nur zweieinhalb Zehntel langsamer als Vettel.

Barcelona und Australien

Bis Freitag darf in Barcelona noch getestet werden. Nach der zum teil verschneiten Vorwoche sind die Bedingungen jetzt ideal. Die Asphalt-Temperatur betrug zu Mittag 30 Grad, auch für die kommenden Tage sind gute Wetterverhältnisse angesagt. Vettel setzt sich am Donnerstag nochmals ans Steuer seines Ferraris. Am Mittwoch und Freitag ist Kimi Räikkönen an der Reihe. Im Anschluss übersiedelt die Formel 1 nach Australien, wo ab 2. März in Melbourne getestet wird. "Dort lassen wir die Hosen runter und schauen, wo wir wirklich stehen", meint Vettel.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(heute.at)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 06.03.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spiralli und Ferrari für alle!

    Vielleicht kommt heuer doch eine F1-Saison in der Ferrari wieder zeigen kann, dass sein Team mehr kann, als nur hinterherfahren. Gönnen tu ich's den Italienern.

  • Peinz Hrüller am 06.03.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Leider leider

    F1 hat genau den selben sportlichen Wert wie amerikanisches Wrestling. Alles nur mehr Show. Ferrari darf jetzt wieder einmal Bestzeit fahren. Aber am ende des Jahres ist Mercedes wieder Weltmeister. So lang dieses Konstrukt mit sauteuren Motoren bestehen bleibt wir die Formel Fad keine neuen Zuschauer mehr hinter dem Ofen hervorlocken.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Peinz Hrüller am 06.03.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    Leider leider

    F1 hat genau den selben sportlichen Wert wie amerikanisches Wrestling. Alles nur mehr Show. Ferrari darf jetzt wieder einmal Bestzeit fahren. Aber am ende des Jahres ist Mercedes wieder Weltmeister. So lang dieses Konstrukt mit sauteuren Motoren bestehen bleibt wir die Formel Fad keine neuen Zuschauer mehr hinter dem Ofen hervorlocken.

    • Drakensang am 06.03.2018 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peinz Hrüller

      Kann aber aufgrund von 2 Motoren pro Saison interessant werden. Erinnert dann vielleicht etwas an Les Mans mit dem Effizienz- Index.

    einklappen einklappen
  • Konfusius am 06.03.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spiralli und Ferrari für alle!

    Vielleicht kommt heuer doch eine F1-Saison in der Ferrari wieder zeigen kann, dass sein Team mehr kann, als nur hinterherfahren. Gönnen tu ich's den Italienern.