Konter auf Mittelfinger

30. März 2012 11:54; Akt: 30.03.2012 12:08 Print

Für Karthikeyan ist Vettel "Heulsuse"

Der indische Formel-1-Pilot Narain Karthikeyan hat den Kampf der Worte mit Weltmeister Sebastian Vettel fortgesetzt.

 (Bild: GEPA pictures/ xpb.cc)

(Bild: GEPA pictures/ xpb.cc)

Fehler gesehen?

In der Hindustan Times meinte der HRT-Pilot, Vettel, der ihn als "Gurke" bezeichnet hatte, solle sich nicht wie eine "Heulsuse" gebärden. Der Deutsche war im Grand Prix von Malaysia am Sonntag beim Überrundungsmanöver von Karthikeyan leicht berührt worden, was einen Reifenplatzer und in der Folge nur Platz elf für den Red-Bull-Star bedeutete.

+++ Stinkefinger-Affäre rund um Vettel +++

"Es ist für einen Weltmeister beschämend, solche Dinge zu sagen. Das ist ziemlich unprofessionell", wurde Karthikeyan in der in Neu Delhi erscheinenden Tageszeitung zitiert. "Es ist traurig, dass ein Fahrer, der so viel erreicht hat, seinen Frust an mir auslässt, nur weil er ein schwieriges Jahr hat. Man erwartet von einem professionellen Sportsmann nicht, so eine Heulsuse zu sein."

+++ Alonso siegt im Chaos von Malaysia +++

Die Stewards hatten den Fehler bei der Berührung Karthikeyan zugerechnet und ihn nachträglich mit einer Durchfahrtsstrafe belegt. Der Inder wiederum beschwerte sich, dass seiner Sicht der Dinge kein Gehör geschenkt wurde. "Es hat sie nicht gekümmert, was ich gesagt habe, weil ihnen Herr Vettel weiß Gott was erzählt hat."


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: