FIA untersucht Unfall

27. August 2018 09:34; Akt: 27.08.2018 10:12 Print

Rettete Cockpit-Schutz Formel-1-Pilot das Leben?

Der Start-Crash von Formel-1-Pilot Fernando Alonso in Spa hat ein Nachspiel. Noch vor einem Jahr wäre er wohl tödlich geendet.

Bildstrecke im Grossformat »
Vollgas in der Formel 1! "Heute" hat die Übersicht über alle Teams und Piloten der PS-Königsklasse in der Saison 2018. Durchklicken! Die "Silberpfeile" wollen zum fünften Mal in Serie den Konstrukteurs-Titel. Auch Weltmeister will seinen Titel verteidigen. : Mehr als nur ein Edelhelfer? Wann beenden die Italiener die Durststrecke? Der letzte Kontrukteurs-Titel gelang 2008. fährt seit 2013 dem WM-Titel hinterher. Der "Iceman" gibt an der Seite des Deutschen für Ferrari Gas. Der Austro-Rennstall hofft, wieder mit Mercedes und Ferrari mithalten zu können. Gelingt der erste Titel im "Bullen"-Cockpit? gilt als das größte Talent im PS-Zirkus. ist wieder mit dem österreichischen Hauptsponsor BWT unterwegs. Das Fahrerteam in Rosa ist unverändert: ... ... und sitzen hinter dem Steuer. Zurück zu den glorreichen Zeiten? Der neunfache Konstrukteurs-Champion feierte zuletzt 1997 den Gesamtsieg. Millionärs-Sohn soll für Erfolge sorgen. Auch bringt Sponsor-Millionen mit. Der Russe feiert sein Formel-1-Debüt. Die Franzosen statten Red Bull und Honda mit Motoren aus und betreiben ihr eigenes Team. geht für die Franzosen an den Start ... ... ebenso der Deutsche . Das zweite Red-Bull-Team wagt den Wechsel zu Motor-Hersteller Honda. Ob es besser läuft als zuletzt für McLaren? Mit gibt ein Neuseeländer in der Formel-1-Gas. feierte 2017 sein Formel-1-Debüt und will regelmäßig punkten. Das US-Team geht in die dritte Formel-1-Saison. stand in seiner Debüt-Saison 2014 gleich im ersten Rennen als Zweiter am Stockerl. Gelingt ihm heuer eine ähnliche Leistung? hält bei zwei zweiten Plätzen und acht Mal Rang drei. Mit Honda tief in der Krise, jetzt soll mit Renault der Neustart gelingen. Ikone will es mit den Briten nochmals versuchen. wartet auf seine Stockerl-Premiere. Die Schweizer haben mit Alfa Romeo einen Formel-1-Rückkehrer als Motor-Partner. bestreitet seine vierte Saison für Sauber. geht zum ersten Mal in der Formel 1 an den Start.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits nach zehn Sekunden war der Grand Prix von Belgien ein spezielles Rennen. Nico Hülkenberg beging einen Bremsfehler, krachte mit seinem Renault in Alonsos McLaren – und schon flog dieser durch die Luft. Dabei riss er dem Sauber von Charles Leclerc den Heckflügel ab und hinterließ am Halo seine schwarzen Gummispuren. Ein böser Crash – verletzt wurde aber niemand. Grund: Der neu eingeführte Cockpit-Schutz Halo erstmals wirklich hilft. Denn Alonsos Auto setzte mit dem Unterboden auf den Carbon-Gestell über Leclercs Cockpit auf, prallt daran ab.


Alonso: "Was für ein Fehler"

Die Schuldfrage war rasch klar. "Mein Fehler", meinte Hülkenberg. "Ich habe mich verbremst." Er kassierte später von der FIA zehn Strafplätze für Monza. Alonso, bereits 2012 hier in einen spektakulären Start-Crash ver­wickelt, übte Kritik: "Was für ein Fehler auf diesem Niveau. Nico hat mit uns allen Bowling gespielt."

Leclerc: "Es war einfach nur unheimlich"

Wie erlebte Charles Leclerc im Sauber die bangen Sekunden? "Es war einfach nur unheimlich. Es ging alles so schnell. Ich sah ein oranges Auto vor mir, fühlte den Aufprall, hatte aber nie Angst."

Rettete das Halo-System Leclerc das Leben? So weit will die FIA nicht gehen. Sie wird den Unfall zuerst genau untersuchen. Rennleiter Charles Whiting stellt aber klar: "Man braucht nicht viel Phantasie um sich vorzustellen, dass die Reifenabdrücke ohne Halo auf dem Helm von Charles gewesen wären. Es wäre fast ein Wunder, wenn nicht. Die Abdrücke auf der Oberfläche sind mehr als deutlich."

Klar ist:


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Seitenblick am 27.08.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Schneller als der Schnellste

    Ist schon blöd wenn man im schnellsten Auto sitzt und nach 5 Jahren ist einer schneller. Unvorstellbar

  • am 27.08.2018 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so spektakulär wars nicht

    es war das rechte vorderrad von alonso das leicht am halo von leclerc geschrammt hat. der kopf ist ganz wo anders gewesen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Seitenblick am 27.08.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Schneller als der Schnellste

    Ist schon blöd wenn man im schnellsten Auto sitzt und nach 5 Jahren ist einer schneller. Unvorstellbar

  • am 27.08.2018 10:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so spektakulär wars nicht

    es war das rechte vorderrad von alonso das leicht am halo von leclerc geschrammt hat. der kopf ist ganz wo anders gewesen