Julian Baumgartlinger

31. Mai 2017 12:26; Akt: 31.05.2017 15:04 Print

ÖFB-Team: Das sagt der Kapitän zur Koller-Wutrede

Mit seiner Wutrede sorgte Teamchef Marcel Koller bei der Kaderbekanntgabe für Aufregung. So reagiert ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger.

Marcel Koller und Julian Baumgartlinger  (Bild: Gepa Pictures/ Christian ort)

Marcel Koller und Julian Baumgartlinger (Bild: Gepa Pictures/ Christian ort)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Kaderbekanntgabe für das WM-Quali-Match gegen Irland lieferte Teamchef Marcel Koller vor rund einer Woche eine Wutrede ab. Der Schweizer zeigte sich von einer Seite, die der Öffentlichkeit bis dato nicht bekannt war. Sein Zorn richtete sich vor allem gegen die Einstellung einiger ÖFB-Kicker.

Salzburg-Verteidiger Andreas Ulmer bekam sein Fett weg, weil er aufgrund seiner Hochzeit für das Irland-Match absagte. Sebastian Prödl geriet ins Kreuzfeuer, weil er sich über den Termin des Quali-Matches beschwert hatte. Koller nahm sich kein Blatt vor den Mund, kritisierte die Spieler offen. Doch wie kamen die ehrlichen Worte bei der Mannschaft an?

Baumgartlinger über die Wutrede
Das beantwortete Teamkapitän Julian Baumgartlinger im Interview mit der APA. "Er wird seine Worte weise gewählt haben. Dass es gewisse Wellen schlägt, ist normal. Wenn ein Teamchef etwas sagt, hat das Gewicht. Dessen ist er sich sicher bewusst gewesen", übt sich Baumgartlinger in Diplomatie.

Seine Rückkehr wird dem ÖFB-Team gut tun. Der Kapitän fehlte zuletzt aufgrund einer Sperre und eine Verletzung in den ersten beiden Länderspielen 2017 (Moldawien, Finnland). Österreich muss gegen Irland auf viele Leistungsträger verzichten: Marko Arnautovic, Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker, Andreas Lukse.

Umso mehr Verantwortung lastet auf den Schultern von Baumgartlinger. Der ist aber zuversichtlich: "Die Qualität im Kader ist sehr hoch. Dazu kommen neue Jungs, die uns bereichern können. Wir haben es schon öfter geschafft, Ausfälle zu kompensieren. Ich bin auch diesmal zuversichtlich."


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.