Liverpool-Star

31. März 2018 12:11; Akt: 31.03.2018 12:46 Print

Ägypter wollten Salah zum Präsidenten wählen

Die Präsidentschaftswahl in Ägypten lieferte eine kuriose Story. Über eine Million Wähler wollten Liverpool-Star Mohamed Salah wählen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liverpool-Star Mohamed Salah wird in seiner Heimat Ägypten vergöttert. Der schnelle Striker spielte sogar ungewollt eine Rolle in der Präsidentschaftswahl. Über eine Million Wähler strichen die Namen beider Kandidaten durch und schrieben Salah auf ihren Zettel.

Natürlich wurden die Stimmen als ungültig gewertet, am Ende setzte sich Abdel Fattah Al-Sisi mit 92 Prozent gegen Moussa Mustafa Moussa durch. Viele wünschten sich aber den Fußball-Star als ihren neuen Präsidenten. Er hätte bei der Wahl knapp fünf Prozent erreicht, zwei Prozent mehr als der geschlagene Moussa.

In der aktuellen Saison ging der Stern des Ägypters in der Premier League so richtig auf, in 30 Spielen netzte er sagenhafte 28 Treffer. Der 25-Jährige schoss auch sein Land zur WM 2018 nach Russland. In der letzten Minute verwandelte Salah einen Elfmeter zum 2:1-Sieg über den Kongo.


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.