Champions-League-Sensation

16. April 2019 21:32; Akt: 17.04.2019 07:44 Print

2:1! Ajax wirft auch Ronaldo und Juventus raus

Die Sensation ist perfekt! Ajax Amsterdam hat auch Juventus Turin mit Cristiano Ronaldo aus der Champions League geworfen und steht im Halbfinale.

Cristiano Ronaldo (Bild: imago sportfotodienst)

Cristiano Ronaldo (Bild: imago sportfotodienst)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Aus der Traum für Cristiano Ronaldo und Juventus. Die Italiener stolperten in der Champions League über Ajax Amsterdam. Nach einem 1:1 im Hinspiel siegten die Holländer mit 2:1 in Turin und stehen damit im Halbfinale.

Wie schon im Hinspiel (1:1) wurde es zwischen Juventus und Ajax ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften hatten Lust auf Offensive, ein spektakuläres Spiel war die Folge. Cristiano Ronaldo machte die Partie mit seinem 1:0 in der 28. Minute so richtig heiß. CR7 tauchte nach einem Eckball von Miralem Pjanic völlig frei am Fünfer auf und nickte ein.

Doch es dauerte nur sechs Minuten, bis die Holländer zurückschlugen. Donny Van de Beek stand nach einem gefinkelten Pass von Hakim Ziyech hauchdünn nicht im Abseits und überwand Wojciech Szczesny zum 1:1-Ausgleich.

Ajax zu stark für Juve

In der zweiten Halbzeit startete Ajax einen Sturmlauf, Juve konnte sich bei Schlussmann Szczesny bedanken, dass die Holländer nicht schon führten. Dusan Tadic und Van de Beek scheiterten am Polen.

Ajax belohnte sich aber dann doch. Kapitän Matthijs de Ligt stieg bei einem Eckball hoch, setzte sich gegen drei Juve-Verteidiger durch und stellte per Kopf auf 2:1 für die Holländer.

Die Alte Dame schwitzte gewaltig, denn jetzt mussten zwei Treffer her. Die Ajax-Defensive hielt aber stand und kegelte somit Juve aus der Champions League. Zuvor musste schon Titelverteidiger Real Madrid dran glauben. Die Holländer stehen im Semifinale - entweder gegen Tottenham oder Manchester City.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(pip)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.