Union Berlin lästig gegen Stuttgart

23. Mai 2019 22:25; Akt: 23.05.2019 22:25 Print

2:2! Trimmel und Zulj vor Aufstieg in die Bundesliga

Vorteil für Union Berlin in der Relegation! Die ÖFB-Legionäre Trimmel und Zulj ergatterten ein 2:2 in Stuttgart und stehen vor dem Aufstieg in die Bundesliga.

Union Berlin erkämpft ein 2:2 beim VfB Stuttgart - ÖFB-Legionär Robert Zulj im Tackling gegen Gonzalo Castro (Bild: imago sportfotodienst)

Union Berlin erkämpft ein 2:2 beim VfB Stuttgart - ÖFB-Legionär Robert Zulj im Tackling gegen Gonzalo Castro (Bild: imago sportfotodienst)

Zum Thema
Fehler gesehen?

VfB Stuttgart oder Union Berlin? Nach dem ersten Spiel in der Relegation sieht es doch tatsächlich nach den Eisernen von den ÖFB-Legionären Christopher Trimmel und Robert Zulj aus - Berlin erkämpfte auswärts in Stuttgart ein 2:2.

Mit den ÖFB-Legionären Trimmel und Zulj von Beginn an lieferten sich die Eisernen aus Berlin in der ersten Hälfte eine Zweikampf-Schlacht. Kurz vor der Pause wurde die Partie so richtig interessant: Stuttgart-Kapitän Christian Gentner versenkte eine perfekte Vorlag von Anastasios Donis zum 1:0 (42.).

Doch es dauerte keine Minute, bis die ausverkaufte Mercedes-Benz-Arena (60.000 Fans) plötzlich ganz still war, Suleiman Abdullahi glich postwendend aus - 1:1 zur Pause, mit dem wichtigen Auswärtstor für "Trimbo" und Zulj.

Den Start in die zweite Hälfte erwischte Stuttgart. Mario Gomez erwurschtelte sich den Ball an der Strafraumgrenze, dann fand die Kugel abgefälscht den Weg zum 2:1 ins Tor (51.). Da war die Welt in Stuttgart wieder rosig.

Kopfball-Vorlage von "Trimbo"

Allerdings ließen die Köpenicker nicht locker. Nach einer Kopfball-Vorlage von Ex-Rapidler Trimmel stand plötzlich Marvin Friedrich völlig frei und traf mit einem Aufsetzer zum 2:2 (68.) - schon zwei Auswärtstore für Berlin!

Stuttgart durfte sich in der Folge bei Tormann Ron-Rober Zieler bedanken, der zumindest das 2:2-Endergebnis festhielt. Der Vorteil liegt nun klar bei Union Berlin. Mit einem Sieg oder einem 0:0/1:1 wären die Eisernen erstmals in der Bundesliga.

Am Montag (wieder um 20:30) entscheidet sich, wer in die Bundesliga darf und wer in der zweiten Liga antreten muss. Trimmel darf dann nicht mithelfen, denn er ist aufgrund seiner gelben Karte im Rückspiel gesperrt.


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(pip)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: